Stress als Ursache für Verletzungen: Der Teufelskreis der Kompensation

0

Stress als Ursache für Verletzungen: In der heutigen Zeit ist aufgrund der Dauerbelastung, der steigenden Anforderungen im Beruf und im Alltag Stress einer der entscheidenden Faktoren, die den Körper stark in seinem Kompensationspotenzial fordern. Aufgrund mangelnder Regeneration nähern sich viele Menschen schnellen Schrittes ihrer Kompensationsgrenze und erleben dann häufig einen überraschenden körperlichen und/oder psychischen Zusammenbruch – der Beginn des immer häufiger auftretenden Burn-out-Syndroms.

Regeneration bei Sport und Training

Achten Sie darauf, Ihrem Körper immer wieder den Raum und die Zeit zu geben, sich zu regenerieren. Findet diese Regeneration nicht statt, kommt es früher oder später zu einer Verkettung von Kompensationen, die in einem Teufelskreis münden können.

Verletzungen, Fehlbelastung und Stress

Ein Beispiel:

Schmerzen beim Sport: Teufelskreis der Kompensation

Teufelskreis der Kompensation

Der Beginn ist hier eine Verletzung, es könnte jedoch ebenso eine Fehlbelastung oder Stress sein. Aufgrund der Verletzung können einige Muskeln nicht mehr richtig arbeiten, es kommt infolgedessen zu einer Schonhaltung.

Dadurch müssen andere Muskeln mehr Aktivität erbringen, um die fehlende Aktivität auszugleichen. Es wird Hilfsmuskulatur hinzugeschaltet. Für jede Bewegung am Körper gibt es die Hauptmuskulatur und die sogenannte Hilfsmuskulatur. Die Hauptmuskulatur ist primär für die Kraft und die Durchführung der Bewegung zuständig.

Die Funktion der Hilfsmuskulatur

Die Hilfsmuskulatur hat nur eine unterstützende Funktion, sie trägt unter anderem zur koordinierten Ausführung der Bewegung bei. Fehlt jedoch die volle Kraft der Hauptmuskulatur, kann die Hilfsmuskulatur eine gewisse Zeit mehr Aktivität übernehmen. Der Bewegungsablauf ist dadurch nicht mehr so rund und koordiniert, wie er sein sollte. Die kompensierenden Muskeln müssen immer mehr ausgleichen und sind irgendwann überlastet.

Stress als Ursache für Verletzungen

Eine Überlastung führt zu einer weiteren Verletzung. Unterbricht man diesen Teufelskreis nicht sofort, kann es durchaus sein, dass eine ganze Reihe von Kompensationen aufeinander aufbauen und die Kompensationsgrenze umso schneller erreicht ist.

Bei dauerhaftem Stress als Ausgangspunkt kommt es zu einem Säureanstieg im Körper, wodurch ebenfalls Muskeln an Leistung einbüßen. Der Säuregehalt Ihres Körpers hat direkt mit der Muskelkraft zu tun, da jedes Organ über Nervenenden mit gewissen Muskeln verbunden ist. Ein Säureüberschuss im Verdauungstrakt zum Beispiel kann zur Folge haben, dass die Muskulatur der Beine sozusagen als Reflex schwächer wird. Hilfsmuskulatur muss hier wiederum ausgleichend einspringen, der Bewegungsablauf wird unkoordinierter, die Hilfsmuskulatur wird überlastet und entzündet sich. Ein klassisches Beispiel hierfür ist das immer häufiger auftretende Piriformis-Syndrom.

Fazit: Der beste Schutz vor Verletzungen beim Sport ist die Regeneration

Der beste Schutz vor einem solchen Teufelskreis ist es, dem Körper unmittelbar nach einer Verletzung das zu geben, was er benötigt:

Ruhe und Aufmerksamkeit. Die Suche nach der möglichen Ursache unterstützt in weiterer Folge die Balance des Körpers und kann neuen Verletzungen und Beschwerden vorbeugen.

Quelle und Autor: Johannes Randolf, Körperlogik verstehen

Unser Tipp aus der Trainingsworld-Redaktion!

Das Online-Programm zum Thema: Über 12.000 Teilnehmer haben das Konzept bereits erfolgreich umgesetzt: Mit einfachen und effektiven Techniken gegen Gesäß-, Bein- und Rückenschmerzen zurück zu einem schmerzfreien Alltag!

Piriformis Syndrom, Dehnübungen•    Nutzen Sie jetzt Katharina Brinkmanns Online-Coaching und lernen Sie einfache und effektive Techniken gegen Ihre Schmerzen. Mit Übungsvideos in Echtzeitlänge!

•    Lernen Sie jetzt die wahren Ursachen kennen und wie Sie sich einfach und erfolgreich selbst behandeln können.

•    Exklusive und gezielt auf das Piriformis Syndrom ausgerichtete Übungen die in dieser Form nicht im Netz zu finden sind! Mit dem 4-Stufen-Plan werden auch Sie bald wieder zu einem schmerzfreien Alltag zurückfinden.

•    Ganz einfach von zuhause aus umsetzbar!

 

Teilen

Über den Autor

Trainingsworld

Leave A Reply

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.