Lebensmittel als Medizin: Die Website „Doctor Food“

0

Mal eben in die Schlange bei Miraculix stellen, ein Schlückchen Zaubertrank herunterkippen und schon sind alle Beschwerden passé? So leicht ist es in der Realität leider nicht. Wer gesund werden bzw. bleiben möchte, muss dafür auch etwas tun. Aber, und das ist das Gute daran, muss man dazu nicht massig Tabletten schlucken.

„Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!“

Eine gute mentale und körperliche Verfassung speist sich, um wahrsten Sinne des Wortes, aus der Aufnahme der richtigen Lebensmittel. Schon Hippokrates (460 v. Chr. bis 370 v. Chr.), der als Begründer der wissenschaftlichen Medizin gilt, maß unserer Nahrung einen hohen Stellenwert bei: „Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!“

Nicht wenige Krankheiten wie Diabetes, Gelenkerkrankungen, Verdauungsbeschwerden und Herzkrankheiten entstehen überhaupt erst durch falsche Ernährung. Ergo kann der Mensch diesen Krankheiten mit der richtigen Nahrung auch wieder den Garaus machen. Oder aber Prävention betreiben, sodass es erst gar nicht zu schmerzenden Gelenken oder einer trägen Verdauung kommt.

Koch dich gesund

„Lebensmittel als Medizin“ lautet daher das Motto der Website „Doctor Food“. Das Konzept ist simpel: Man klickt auf die Beschwerde, unter der man zu leiden hat. Anschließend sieht man die Rezepte, die dabei helfen können, die entsprechenden Symptome zu lindern. Um nur ein paar Beispiele zu nennen: Doctor Foods Portobello-Pizza hat aufgrund eines hohen Kupfergehalts eine entzündungshemmende Wirkung. Spinatsalat mit Walnüssen stärkt dank mehrfach ungesättigter Fettsäuren das Herz, Quinoa-Pfannkuchen mit Gemüse-Ragout sind eine Wohltat für den Darm.

Darüber hinaus gibt es bei Doctor Food eine Übersicht der wichtigsten Lebensmittel. Mit einem Klick auf die Avocado sieht man sofort alle Rezepte, in denen die Avocado eine tragende Rolle spielt. Ob im herzhaften Lamm-Burger mit Guacamole, im pfiffigen Frühstücks-Sushi oder im erfrischenden Pfefferminz-Schoko-Milchshake. Wer also schon weiß, welche Lebensmittel dem eigenen Leiden Linderung verschaffen (oder, wenn man einfach nur Lust auf eine Mahlzeit mit der entsprechenden Zutat hat), ist in der Lebensmittelübersicht genau richtig.

Zusätzlich bietet Doctor Foods Website noch eine Wissenssektion. Hier findet der wissbegierige Leser ausführliche Portraits zu Krankheiten und Lebensmitteln. Wer schon immer herausfinden wollte, wo die Avocado eigentlich herkommt und was alles in ihr drin steckt, wird hier fündig. Und…ist sie eigentlich eine Frucht oder ein Gemüse?

Zuletzt bietet Doctor Food auch noch einen Neuigkeiten-Bereich. Kurz und prägnant ist hier in Artikeln zusammengefasst, was Ernährungswissenschaftler durch Studien jüngst herausgefunden haben. Da hätte sicherlich selbst Miraculix draufgeklickt und noch etwas lernen können.

 

Hier geht’s direkt zu Doctor Food!

Teilen

Über den Autor

Niklas Nowak

Leave A Reply