Ernährungskonzepte und gesundes Abnehmen: das Flexi-Carb-Prinzip

0

Dauerhaft und gesund Abnehmen mit Erfolg? Heute stellen wir ihnen das von Nicolai Worm, dem Entwickler der Logi-Methode, näher vor. Der Münchner Diplom-Ökotrophologe zählt zu den führenden Ernährungswissenschaftlern Deutschlands.

Über 60% der der Erwachsenen in Deutschland sind übergewichtig. Und leider ist noch kein Ende in Sicht! Eine aktuelle Analyse von 236 000 Erwachsenen aus zehn europäischen Ländern hat gezeigt, dass wir uns im Durchschnitt Jahr für Jahr knapp ein halbes Kilo mehr Speck auf die Rippen packen. Die Folgen der Übergewichtsepidemie, gepaart mit völlig unzureichender Muskelaktivität, sind eine Vielzahl krankmachender Störungen. Vor allem wer viel Fett in der Körpermitte und im Bauch angesammelt hat und sich kaum bewegt, entwickelt häufig zunächst Bluthochdruck, Fettstoffwechsel- und Zuckerstoffwechselstörungen, oft in Verbindung mit hohen Harnsäurewerten. Man nennt dieses Zusammentreffen das „metabolische Syndrom“. Betroffene haben meist eine Fettleber und entwickeln mit der Zeit oft Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen. Außerdem sind sie einem hohen Risiko für viele Krebsformen ausgesetzt.

Nicolai Worms Antwort auf diese Aufgabenstellung nennt sich „Flexi-Carb“. Für sein neues Ernährungskonzept hat Worm die wesentlichen aktuellen Erkenntnisse zu präventiven Effekten von Nahrungsmitteln berücksichtigt: Wie muss man essen, um der Überernährung und der Fettleibigkeit vorzubeugen? Welche Nahrungsmittel helfen, den drohenden Zivilisationskrankheiten am besten vorzubeugen? Was zeigen die aktuellsten und besten Studien? Herausgekommen ist eine vollwertige und mediterrane Nahrungszusammenstellung – allerdings nicht in traditioneller, sondern in moderner und dem Lebensstil angepasster Form. Auch dieser präventive Ansatz basiert nicht auf Kalorienvorgaben, Nährstoffrelationen oder Nährstoffzufuhr-Empfehlungen.

Als Orientierungsbasis dient die Flexi-Carb-Pyramide, die Nicolai Worm zusammen mit seinen Hamburger Kolleginnen Franca Mangiameli und Heike Lemberger „gebaut“ hat. Die Pyramide ist eine symbolische Darstellung für die optimale Zusammensetzung unserer Nahrung für die Mehrheit der Bevölkerung, das heißt für Menschen mit mehr oder weniger deutlichem Übergewicht und sitzendem Lebensstil. Die Pyramidenstufen geben entsprechend ihrer Fläche an, wovon wie viel und wie oft gegessen werden soll. Das heißt: Von den unten positionierten Lebensmitteln darf man täglich und genügend, von den oben platzierten wenig und selten essen. Die Gruppierung der Nahrungsmittel auf der Flexi-Carb-Pyramide erfolgte auf der Basis von vier objektiv messbaren Kriterien: Energiedichte, Nährstoffdichte, Kohlenhydrate/GL, Verarbeitungsgrad. Je mehr von ihnen erfüllt sind, desto weiter rutschen die Lebensmittel nach unten.

Das Flexi-Carb-Kochbuch zeigt Ihnen, wie die kohlenhydratangepasste Mittelmeerküche im Alltag funktioniert. Die beiden Hamburger Ökotrophologinnen Heike Lemberger und Franca Mangiameli bringen ihre langjährige Erfahrung in der Ernährungsberatung ein und stellen die wichtigsten und wirkungsvollsten Zutaten der mediterranen Ernährung vor.

Unserer Meinung nach ein durchaus empfehlenswertes Konzept. Die Rezepte hinterlassen nicht den Eindruck als müsste man auf etwas verzichten. Außerdem gibt es sie in unterschiedlichen Kohlenhydrat- und Kalorienstufen. Für Büromenschen, Hobbysportler oder Athleten.

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply