Eine anstrengende, aber gute Woche

0

Trotz einiger Blessuren ging es für Monika übers Wochenende zur Trainer C-Ausbildung an der Landessportschule.

Montag, 15. April Ich hatte nachts starke Kopfschmerzen und am Morgen war es noch immer nicht gut. Ich konnte nicht

Monika an der Landessportschulearbeiten gehen, die Kopfschmerzen waren zu stark. Leider reagiere ich oft auf starke Wetterwechsel.

 

Dienstag, 16. April Termin beim Hautarzt und eine gute Nachricht: Die Creme-Therapie war erfolgreich und nun kann die Haut heilen. Ich bin sehr erleichtert, es ist Licht am Horizont! Ich hoffe, die Wunde heilt nun ganz schnell ab! Abends war ich in Bikram Yoga und ich konnte viel mehr Übungen schmerzfrei mitmachen als vor 1 Woche. Ein gutes Zeichen.

 

Mittwoch, 17. April Ein harter Tag im Büro und abends habe ich meine Mädels ganz schön gescheucht. Pilates war ruhiger und es war schön warm im Kursraum. Zum ersten Mal seit langer Zeit konnten wir bei offenem Fenster arbeiten und ich konnte endlich mal wieder barfuß Pilates machen.

 

Donnerstag, 18. April Ein harter und langer Tag im Büro! Da das ganze Wochenende wieder Trainer Ausbildung ist, musste ich nach Hause, um alles für den Lehrgang vorzubereiten. Eine Kursteilnehmerin von gestern hat mir Muskelkater gemeldet, das heißt, der Kurs gestern war wohl hart!

 

Freitag, 19. April – Trainer C-Ausbildung Ich bin direkt aus dem Büro zur Landessportschule gefahren und es ging auch gleich um 14 Uhr los. Es fing mit Praxis im Wasser an (Startsprung) und ging weiter mit Athletiktraining in der Turnhalle. Weiter ging es bis 21 Uhr mit Ausführungen zur Wettkampfordnung. Das war ein langer Tag. Glücklicherweise hatten wir ein nettes „Drei-Mädel-Zimmer“ und nach einem Absacker im Fernsehraum sind wir dann müde in die Betten gefallen.

 

Samstag, 20. April Ein ganzer Tag Theorie – von 8:30 bis 19:30. Ein kurzweiliger Tag, der mit dem Thema „Schule & Verein“ begonnen hat. Nach der Mittagspause ging es weiter mit Anatomie, Physiologie und Sportverletzungen. Nach der Abendessen noch einmal sehr spannend weiter mit „Freiwasser“. Danach war bei mir auch echt „Ende“ und Zeit für eine Dusche und dann noch ein bisschen Fernsehen und ab ins Bett. Das „Drei-Mädel-Zimmer“ hat früh das Licht ausgemacht.

 

Sonntag, 21. April Schon wieder Tasche packen und Zimmer räumen. Heute gab es noch einmal viel Programm. Das Thema „Dopingprävention“ war sehr interessant aufbereitet und hat für viele Denkanstöße in der Gruppe gesorgt. Nach dem Mittagessen ging es glücklicherweise kurzweilig in den Endspurt, die Konzentrationsfähigkeit hat bei einigen schon schwer abgenommen. Mit dem Thema Schwimmjugend in Hessen (Theorie) und dann in der Schwimmhalle mit „Spielen an, ums und im Wasser“ ging der Nachmittag schnell vorbei. Ich war später dann froh, wieder zu Hause zu sein und habe erst einmal die Füße hochgelegt und „gechillt“. Ich habe noch etwas gegessen und bin früh ins Bett, morgen fängt eine neue Woche an – und ich hatte quasi kein Wochenende…

 

Nächste Woche: Hoffentlich wieder ins Wasser!

 

WochentagDisziplinInhaltkmZeit Std.
Montagkrank
DienstagBikram Yoga01:30
MittwochKurseBodystyle, Pilates02:00
DonnerstagLaufen901:00
FreitagTrainer C-Ausbildung
SamstagTrainer C-Ausbildung
SonntagTrainer C-Ausbildung
Gesamtzeit04:30
Herausforderunghoffentlich bald wieder schwimmen…
Gemütszustandgut
WetterFrühling mit Aprilwetter
Gewichtlieber kein Kommentar
Wochenziel erreichtja
Teilen

Über den Autor

Leave A Reply