Endlich Schwimmen & wieder Bikram Hot Yoga

0

Nach der erzwungenen Schwimmpause konnte Monika wieder ins Schwimmtraining einsteigen, muss sich Freude und Wassergefühl aber erst wieder erarbeiten. Und der Spaß kommt schnell wieder. Auch beim Karnevals-Spinning mit Heino und einem gemütlichen Lauf am Wochenende.

Montag, 4. Februar: Eine neue Woche – und sie wird ruhiger, was ein Glück. Heute war ich wieder im Schwimmtraining. Es ist immer wieder eine Erfahrung, dass man sich die Freude am Training und das Wassergefühl immer wieder neu erarbeiten muss. Heute hat es mir so gar keine Freude bereitet. Es lag vielleicht auch am Trainingsplan, der war nicht so ganz nach meinem Geschmack. Ich schwimme einfach nicht so gerne 200er. Nun ja, morgen kommt ein neuer Plan!

Dienstag, 5. Februar: Es kommt ja immer anders als man denkt, leider ist meine Kollegin doch wieder krankgeschrieben, also wird die Woche doch nicht ganz so ruhig, wie gedacht. Das Schwimmtraining lief besser als gestern, wie mein Schwimmkollege meinte: Langsam kommt sie wieder ran und beißt sich an den Füßen fest!

Mittwoch, 6. Februar: Diese Wetterwechsel nerven, Schnee, Schneeregen, alles grau in grau. Wo soll denn da die gute Laune herkommen? Nun ja, meine Kurse abends waren gut, besonders in Pilates haben wir sehr gelacht. Ich hatte mal wieder Motivations-Gummibächen und Salzbrezeln dabei, dann gehen bei einigen Teilnehmern die Übungen leichter!

Donnerstag, 7. Februar: Wieder ein langer Tag im Büro. Dann noch ins Schwimmtraining und langsam kommt der Spaß auch wieder. Ich merke tatsächlich, dass mir das Yoga für die Körperstreckung nach der Wende was bringt.

Freitag, 8. Februar: Ich bin froh, dass die Woche vorbei ist. Mein Spinning Kurs war wieder voll, alle Räder besetzt! Und ich hatte eine besonders schöne Playliste. Da ja Karneval-Wochenende ist, gab es nur Schlager – und sogar Heino! Es war eine coole Stunde, mir hat es Riesenspaß gemacht. Der zweite Kurs konnte aufgrund der Kälte nicht im großen Kursraum stattfinden, der hat ja leider keine Heizung! Und bei Minusgraden draußen ist der Raum zu kalt. Also sind wir in den Raum wo Spinning stattfindet, wir haben die Räder weggeräumt und lustig vor uns hingeturnt. Wir haben nochmal die Schlager gehört und hatten eine sehr lustige und effektive Stunde.

Samstag, 9. Februar: Ooooh, ich hätte so gerne ausgeschlafen, aber ich musste aufstehen und meinen Kurs unterrichten. Es waren immerhin 3 Damen da, die mit mir Pilates machen wollten. Nachmittags bin ich dann noch zu Bikram Yoga. Ich habe mir eine 3-Tage-Challenge vorgenommen, da wir am Montag wegen Fasching kein Schwimmtraining haben, kann ich an 3 aufeinanderfolgenden Tagen ins Yoga gehen. Nach dem Yoga habe ich für uns Essen beim Take-Away-Thai mitgenommen und haben dann gemütlich gegessen.

Sonntag, 10. Februar: Endlich ausschlafen! Was für ein Luxus! Nach einem gemütlichen Vormittag habe ich für den Abend vorgekocht. Dann hatte ich noch Lust auf eine Laufrunde, endlich mal wieder in der Sonne. Die Wege waren zwar teilweise noch verschneit und vereist, aber es hat endlich mal wieder Spaß gemacht zu laufen. Dann bin ich mit einer Freundin wieder in Bikram Yoga (2. Tag). Es hat wieder viel Spaß gemacht, denn jede Stunde ist anders. Dann schnell heim, essen und Tatort schauen und früh ins Bett.

Herausforderung nächste Woche: Nichts besonderes….

 

MontagVereinstrainingSchwimmen2,301:15
DienstagVereinstraining Schwimmen  
MittwochKurseBBP, Pilates301:45
DonnerstagVereinstrainingSchwimmen1,900:50
FreitagKursCycling, Bodystlye 01:30
Samstag

Kurs

Bikram Yoga

Pilates

 01:30
Sonntag

Laufen

Bikram Yoga

 3501:45
Gesamtzeit   11:05
Herausforderungkeine
Gemütszustandwird immer besser   
Wetterwieder Schnee – Himmel grau und manchmal sogar blau   
Gewichtzur Zeit kein Kommentar   
Wochenziel erreichtja   
Teilen

Über den Autor

Monika Sturm-Constantin

Leave A Reply