Sommer? Gibts nicht dieses Jahr!

0

Das Wetter und die viele Beschäftigung sind anstrengend. Monika erzählt, wie fleißig sie trotzdem läuft und radelt und vom freiwasserschwimmen…

Montag, 9. Juli: Was für ein Tag und was für ein Wetter – Sonne, Regen, Wind – aber das ist echt kein Sommer! Das Training abends war hart – aber gut. Und kein Regen!

 

Dienstag, 10. Juli: Ein warmer Tag und das Training abends war hart, weil es gestern schon hart war. Aber wir haben es mit Spaß geschafft!

 

Mittwoch, 11. Juli: Ein quirliger Tag im Büro und ich konnte rechtzeitig nach Hause, um pünktlich meine Kurse zu geben. Der erste Kurs war gut besucht, obwohl ja Sommerferien sind. Wir haben mit Step einen intensiven Kurs hingezaubert. Pilates hatte noch mehr Teilnehmer, es freut mich, dass trotz „Sommer“ so viele Teilnehmer in die Kurse kommen.

 

Donnerstag, 12. Juli: Heute war ich zum ersten Mal seit dem Sommer 2010 mal wieder bei der “swimnight“ in Langen. Letztes Jahr war ich nicht freiwasser-schwimmen, es hat sich nicht ergeben. Tagsüber war das Wetter sehr unbeständig, ich hatte nur gehofft, dass es nicht regnet. Ich hatte Glück, es war ein wunderschöner Abend am See und ich bin eine Runde (1.500 m) geschwommen. Nächste Woche 2 Runden!

 

Freitag, 13. Juli: Ich war ganz schön müde, die Woche war echt anstrengend! Ich hatte gehofft, dass vielleicht keiner zum Kurs kommt, aber es waren dann doch 4 Damen vor Ort! Ein intensiver Kurs, wir hatten mit dem Step, den Tubes und den Hanteln eine Menge Spaß! Abends bin ich früh ins Bett, es war eine anstrengende Woche!

 

Samstag, 14. Juli: Leider wieder kein Sommertag. Ich hatte einen Termin bei meinem Lieblings-Physiotherapeuten, der sich meine Schulter angeschaut hat. Er ist sich sicher, dass er mir helfen kann. Den Nachmittag habe ich rumgekramt und bin einkaufen gewesen. Nachmittags bin ich noch eine Runde Laufen gewesen und habe mir einen Sprint auf den Hügel „gegönnt“, das war eine gute Laufrunde. Abends haben wir ein neues Gericht ausprobiert: Beer-Butt-Chicken (Hähnchen auf Grill mit einer Bierdose im Popo). Sehr lecker!

 

Sonntag, 15. Juli: Ich konnte in Ruhe ausschlafen, ein guter Start in den Sonntag. Dann dies & das erledigt, ein bisschen im Garten Unkraut gezupft und dann eine schöne Radrunde mit ein paar Höhenmetern durch die Wetterauf. Das war ein gutes Training! Später noch zum Grillen zu den Schwiegereltern und früh ins Bett – die Woche hatte es in sich!

\n  \n

\n Herausforderung für die nächste Woche:

Noch einmal laufen und Rad fahren nächstes Wochenende, dann kommt der erste Triathlon

 

WochentagDisziplinInhaltkmZeit Std.
MontagVereinstraining Schwimmen301:20
DienstagVereinstraining Schwimmen301:20
MittwochKurse

Bodystyle

Pilates

  02:00
DonnerstagswimnightSchwimmen1,500:25
FreitagKursBBP01:30
SamstagLaufen901:00
SonntagRad 35 02:25
   
Gesamtzeit   10:00

HerausforderungNächste Woche noch einmal Laufen und Radfahren….
Gemütszustandwar schon besser   
Wetterdurchwachsen   
Gewichtgleich   
Wochenziel erreichtja   

Monika Sturm-Constantin

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply