Vorerst letztes Schwimmtraining und Ostern mal anders…

0

Liebe Monika, neben einer guten Besserung für deine Verletzung wünscht dir das ganze trainingsworld-Team alles Liebe zu deinem Geburtstag!

Montag, 25. März Eine kurze Woche, da ja Ostern ist! Die 3. Woche meiner Creme-Chemo für das Basaliom ist angebrochen. Das heißt, es sind nur noch 3 Wochen, Halbzeit. Heute war es im Training war es eher unangenehm, die Wunde schmerzt. Da man das Schulterblatt dauernd braucht, spüre ich die Stelle und der Badeanzug reibt auch. Das heißt, ich setze schweren Herzens ab heute mit dem Schwimmen aus.

Dienstag, 26. März Ein merkwürdiger Tag ohne Schwimmtraining….

Mittwoch, 27. März Endspurt für ein Projekt im Büro und dann meine Kurse gegeben. Es war fast Privat-Training, da kaum jemand im Kurs war. Dafür waren es 2 intensive Stunden. Nach dem Kurs habe ich eine wichtige Entscheidung getroffen. Da das Wetter nicht schön ist, haben meine Familie und ich haben beschlossen, den Osterurlaub in der Altmark zu stornieren. Es sind Minusgrade und Schneetreiben angesagt, da habe ich keine Lust darauf. Da bin ich dann lieber zu Hause.

Donnerstag, 28. März – Gründonnerstag Noch ein arbeitsreicher Tag im Büro, denn wir mit einem netten Plausch beendet haben. Ich hatte noch einen Termin danach, Schwimmtraining habe ich ja eh nicht.

Freitag, 29. März – Karfreitag Schneetreiben und kalt! Da wir den Urlaub gestrichen haben, haben wir uns ein schönes Alternativprogramm mit der Familie ausgedacht. Wir waren auf dem Glauberg in der „Keltenwelt“, das war sehr interessant und es ist ein empfehlenswertes Museum für jung und alt. Später waren wir erst noch im Kino und dann noch bei MC Donalds. Ein schöner Familientag – und mal ganz ohne Sport!

Samstag, 30. März – Mein 50. Geburtstag! Es hat doch gar nicht weh getan, ich dachte, es wird schlimmer! Wir waren morgens in Bad Homburg zum Brunch und sind dann noch durch Bad Homburg gebummelt. Nachmittags haben wir noch gemütlich zusammen auf der Couch gegammelt und fern gesehen und abends waren wir mit der Familie und Freunden bei meinem Lieblings-Thailänder essen. Das war eine sehr lustige Runde und das war ein netter Abend. Ich wäre zwar lieber irgendwo „weg“ gewesen, aber so war es auch gut.

Sonntag, 31. März – Ostersonntag Wieder Oster-Alternativprogramm mit der Familie: Diesmal haben wir uns den „Alten Flughafen“ in Bonames angeschaut und den Segelflughafen in Ober-Mörlen besucht. Der Kaffe und der Kuchen dort waren exzellent. Das sind 2 Ziele, die man auch sehr gut mit dem Rad anfahren kann. Das werde ich bei besserem Wetter auch machen, nur im Moment ist es mir zu kalt zum Radfahren.

 

Nächste Woche: Wieder eine kurze Woche und ich muss mir dringend ein Sport-Alternativprogramm überlegen!

WochentagDisziplinInhaltkmZeit / Std.
MontagVereinstainingSchwimmen201:00
Dienstag
MittwochKurseBodystyle, Pilates02:00
Donnerstag
FreitagOstern
SamstagOstern
SonntagOstern
Gesamtzeit03:00
HerausforderungOstern!
Gemütszustandso la-la
WetterSchnee – Sonne – kalt – gau
Gewichtzur Zeit kein Kommentar
Wochenziel erreichtja

Monika Sturm-Constantin

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply