Mein Trainingstagebuch: Woche 14

0

Trainingslager in Halle (Saale) mit 8 Schwimmeinheiten und 2 x Gymnastik. Die Schwimmeinheiten immer von 9-11 Uhr und von 15-17 Uhr

02.01. Montag: Aufstehen um 6 Uhr, Abfahrt um 7:15 Uhr, Treffpunkt mit meiner Fahrgemeinschaft um 8 Uhr, Ankunft in Halle 12:30 Uhr.

1. Einheit: 4.3 km

03.01. Dienstag: 

2. Einheit: 3.8

Schwimmkanal (Delfin)

3. Einheit: 3.3 km

04.01. Mittwoch:

4. Einheit: 1,8 km – Technik

Pilates

5. Einheit: 4,3 km

05.01. Donnerstag:

6. Einheit: 4,1 km

7. Einheit: 1,8 km – HIT-Training

06.01. Freitag:

8. Einheit: 4,5 km

 Heimfahrt nach der Schwimmeinheit. Um 18 Uhr war ich wieder zu Hause und ganz schön müde.

Ich bin dann noch zum Vereinstraining, da unser Technik-Trainer eine Video-Analyse angeboten hat. Ich bin nur ca. 50 m für die Analyse geschwommen, mir war nicht mehr nach Training. *lach*

Hier die Erkenntnisse vom Video:

Mein Startsprung ist verbesserungsfähig, der Absprung so weit OK, aber nicht genug Körperspannung und schlechte Eintauchphase mit offenen und auch noch leicht gebogenen Armen.

Das ideale Eintauchen sieht anders aus. Ideal wäre „pfeilartig“ ins Wasser einzutauchen, gestreckte Arme und die Hände übereinander. Mein rechter Arm ist ein „Winkearm“, der leicht vorne überzieht.

Technikübung für mich: „Y“ schwimmen, d. h. die Arme weiter außen ins Wasser setzten.

Die Wende schwimme ich zu langsam an, bzw. ich stoppe ab, d. h. ich verliere Zeit.

Übung: schneller und flüssiger anschwimmen, weiterschwimmen. Der Abstoß nach der Wende sollte mit Körperstreckung sein und einer längeren Gleitphase . Auch hier fehlen bei mir die gestreckten Arme und die übereinander gelegten Hände.

 

07.01. Samstag: Gemütlich und entspannt Pilates unterrichtet und dann das Haus „Ent-Weihnachtet“. Alles wieder in die Kisten gepackt und den Baum raus – und dann alle Nadeln, die im Haus verteilt waren wieder weggesaugt. Ansonsten ganz ruhig den Tag „verbummelt“. Abends gemütlich eine Pizza und zum Nachtisch Halloren-Kugeln gegessen.

08.01. Sonntag: „Chill-Day“! Dies und das rumgekramt und vorbereitet, Planung für die nächsten Wochen gemacht und den Tag sportfrei genossen.

 

Vorschau Woche 15

Wieder ins Büro, ich möchte gar nicht an die vielen Mails denken, die auf mich warten. Am nächsten Wochenende ist Wettkampf in Ingelheim. Auf Anraten der Trainerin vom Lehrgang schwimme ich Strecken, die ich sonst nicht schwimme…. 400 Freistil, 1.500 Freistil (wollte ich schwimmen), 100 Lagen, 50 Delfin, 50 Freistil und 2 mal in der Staffel.

    

Rückschau

Woche 14 (von 35), KW 1

WochentagDisziplinInhaltkmZeit Std.
MontagTrainingslagerd01:45
Dienstag

Trainingslager

Trainingslager

Vereinstraining

3,8

3,3

01:45

01:45

Mittwoch

Trainingslager

Pilates

Trainingslager

1,8

4,3

01:45

01:00

01:45

Donnerstag

Trainingslager

Pilates

Trainingslager

4,1

1,8

01:45

00:45

01:45

Freitag

Trainingslager

Vereinstraining

Technik-Training

4,5

Video

01:45
SamstagKursPilates01:30
Sonntag
Gesamtzeit17:15

Herausforderung: Trainingslager durchstehen…

Gemütszustand: entspannt

Wetter: Regen, kühl, nass

Gewicht: gleich

Wochenziel erreicht: ja

 

Vorschau

Woche 14 (von 35), KW 1

WochentagDisziplinInhaltkmZeit Std.
MontagVereinstrainingSchwimmen
DienstagVereinstrainingSchwimmen
MittwochKurse

Bodystyle

Pilates

02:00
DonnerstagVereinstrainingSchwimmen
FreitagKurse

Cycling

Bodystyle

02:30
SamstagSchwimmwettkampf
SonntagSchwimmwettkampf
Gesamtzeit

Herausforderung: Ingelheim mit den von mir ausgesuchten Strecken (400 F, 1.500 F, 100 Lagen, 50 F, 50 D und 2 Staffelstarts) schwimmen…

Gemütszustand:

Wetter:

Gewicht:

Wochenziel erreicht: ja/nein

 

Monika Sturm-Constantin

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply