Anzeige

Sixpack: Effektive Trainingstipps für einen flachen und definierten Bauch

0

Sixpack kurz und knapp: Für einen flachen, definierten Bauch benötigt man Disziplin, die richtige Ernährung und natürlich ein effektives Training. Dann klappt das auch mit dem Waschbrettbauch!

Wie bekomme ich einen Sixpack?

Soll die Muskelform definiert zu sehen sein, so muss der Körperfettanteil reduziert werden. Dies geschieht wesentlich besser durch die Ernährung und ist über ein reines Training kaum möglich, weil die wenigsten Menschen so viel Zeit haben, um hier nennenswerte Ergebnisse zu erzielen.

Ein Waschbrettbauch wird bei Männern ab einem Körperfettanteil von etwa 10-12 % langsam sichtbar und bei Frauen ab etwa 18-20 %.

Sixpack: Was darf ich essen?

Eine Ernährungsform, die auf möglichst frischen, natürlichen und unverarbeiteten Produkten basiert, liefert die besten Erfolge, vor allem wenn sie reich an Gemüse und Obst ist, sowie viel Eiweiß und Fett enthält.

Alkohol, Getreideprodukte, Kartoffeln und Zucker muss man stark reduzieren. Also mehr Gemüse, statt Reis, Mais, Brot, Nudeln, Kartoffeln oder Teigwaren!

Welche Übungen für einen Sixpack?

Im Trainingsbereich steht bei der Körperfettreduktion das Muskel aufbauende Krafttraining an erster Stelle, da es für einen höheren Grundumsatz sorgt und die Muskulatur formt. Bevorzugen Sie ein Ganzkörpertraining, z.B. ein Functional Training, mit möglichst wenig Einsatz von Trainingsmaschinen.

Hierzu zählen u. a. das Training mit dem eigenen Körpergewicht, mit Freihanteln, Kettlebells, Sandbags oder an Kabelzügen. Dabei werden in der Regel mehr Muskeln aktiviert. Dies führt zu einem höheren Kalorienverbrauch und zu einer höheren Produktion von Muskel aufbauenden und Fett abbauenden Hormonen.

An zweiter Stelle stehen Kraftausdauer-intensiveIntervalltrainings, die etwa 4-15 Min lang im Anschluss an das Krafttraining durchgeführt werden, oder an den Tagen zwischen den Krafttrainings.

7 wirklich effektive Übungen für einen Sixpack und flachen Bauch findest Du hier!

Kraftausdauerintensives Intervalltraining

  1. Sprints
  2. Kettlebellswings
  3. Hantel-, Kettlebell- oder Sandbagtraining
  4. Übungen mit dem eigenen Körpergewicht (z. B. Liegestütze, Ausfallschritte, Kniebeugen, Hampelmann, Burpees, Mountain Climbers)
  5. Funktionelles Training, z.B. das wellenförmige Schwingen von Tauen

So trainieren Kampfsportler ihren Sixpack!

Viel Schlaf, wenig Stress und eine positive Grundeinstellung im Leben sind ebenfalls von großer Bedeutung, wenn es um Fitness, eine effektive Körperfettreduktion bzw. die Entstehung eines Waschbrettbauchs geht.

Till Sukopp

Unser Buchtipp: Fit ohne Geräte

Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht – Neuausgabe: Der Weltbestseller erweitert, überarbeitet und in Farbe

bodyweight training: die besten übungenMit seinem Weltbestseller Fit ohne Geräte, der in 12 Sprachen erschien und sich weltweit millionenfach verkaufte, wurde der ehemalige Militärausbilder Mark Lauren quasi über Nacht zu einer Fitnessikone.

Mehrere Jahre lang hatte der in Deutschland geborene Fitnessprofi amerikanische Elitesoldaten auf ihren Einsatz bei Special Operations vorbereitet. Dabei hat er ein extrem effizientes Trainingskonzept entwickelt, das nur das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzt. Die Übungen sind auf kleinstem Raum durchführbar und erfordern ein Minimum an Zeit: Viermal pro Woche 30 Minuten hochintensiv trainieren genügt, um in Rekordzeit schlank, stark und topfit zu werden.

Dieses Trainingskonzept erwies sich als perfekt für die heutige Zeit und hat einen riesigen weltweiten Trend ausgelöst: das Bodyweight-Training. Ob zu Hause, in einem Hotelzimmer oder im Büro – trainieren kann man überall. Ohne Geräte. Ohne Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio. Auch Vorbereitungszeit ist nicht nötig, dieses Buch genügt.

Die Bibel des Bodyweight-Trainings erscheint nun in überarbeiteter Neuausgabe – in Farbe, mit völlig neuen Fotos, überarbeitetem Text und Layout.

Jetzt bestellen!

Teilen

Über den Autor

Till Sukopp

Leave A Reply