Lecker und gesund: Früchtebrot 

0

Gerade in der Weihnachtszeit sollten auch Sportler Leckereien genießen, wie zum Beispiel ein Früchtebrot. Dies ist reich an Mineralien, Gewürzen, ungesättigten Fettsäuren und Ballaststoffen.

Zutaten des Früchtebrots 

550 g Dinkelvollkornmehl 

1 Packung Reinweinstein Backpulver 

150 ml Traubensaft 

200 g getrocknete Aprikosen 

200 g getrocknete Pflaumen 

200 g getrocknete Feigen 

100 g Rosinen 

200 g ganze Mandeln 

100 g Paranüsse 

2 TL Lebkuchengewürz oder Zimt 

etwas Agavendicksaft

Zubereitung des Früchtebrots

Den Backofen vorheizen. Das Backpulver mit dem Mehl und dem Lebkuchengewürz vermengen. 150 ml Wasser und 150 ml Saft hinzugeben und zu einem Teig verkneten. Die Früchte halbieren oder vierteln. Alle weiteren Zutaten dazugeben und anschließend unter den Teig heben. Eine Kastenform mit etwas Butter oder Öl einfetten, den Teig hineingeben und etwas Agavendicksaft auf dem Brot verteilen. Auf mittlerer Schiene im Backofen etwa 45-60 Minuten backen.

Tipp: Eine Schale mit Wasser unten im Backofen lässt die Kruste noch etwas knackiger werden.

Variationen ohne Grenzen 

Hier ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Statt Mandeln können auch bspw. Haselnüsse, Cashewnüsse oder Paranüsse verwendet werden bzw. gemischt werden. Bei den Trockenfrüchten gilt das gleiche!

Teilen

Über den Autor

Ingalena Heuck

Leave A Reply