Sport und Diabetes – aktueller Stand

0

Das ernährungsbedingte Krankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2, Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen und das daraus entstehende Gesamtbild des metabolischen Syndroms eng mit Bewegungsmangel einhergehen ist evident.

Dass Sport und Bewegung deshalb auch therapeutisch eingesetzt werden liegt dementsprechend auf der Hand. Allerdings gibt es noch viele Fragen zu den genauen Wirkungen und Effekten von Sport. Unser letzter Beitrag zum Thema Diabetes und Sport liegt schon länger zurück. In dieser Artikelserie erfahren Sie alles zu neuen Studien und Forschungsansätzen und den vielversprechenden Ergebnissen! 

Zusammenhang zwischen Diabetes Typ 2 und Adipositas

Neben der erblichen und chronischen Variante des Diabetes mellitus Typ 1a und Typ 1b tritt der Typ 2 erst im Laufe des Alternsganges auf. Dabei leiden 80 % der an Diabetes Typ 2 erkrankten Menschen an Übergewicht oder Adipositas. Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen dieser Diabetesform und dem Metabolischen Syndrom! Aufgrund der positiven Eigenschaften von Sport und Bewegung und auch Ernährung auf die Risikofaktoren von Diabetes, rücken die Anpassungsvorgänge und Wirkungen eines körperlichen Trainings zunehmend in den Blickpunkt der sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen Forschung. 

Wir wollen Ihnen einige der neueren Erkenntnisse zu diesem Thema vorstellen. 

Lesen Sie weiter:

Zahngesundheit und Sport

Ausdauertraining und Immunsystem

Sport und Diabetes – Fazit

Literatur: 

1 Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 2012, Bd. 63 (7+8). S. 210 
 

2 Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 2012, Bd. 63 (7+8). S. 226 
 

3 Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 2012, Bd. 63 (7+8). S. 210 


Teilen

Über den Autor

Dennis Sandig

Dennis Sandig arbeitet als Sportwissenschaftler am Institut für Sportwissenschaften der Julius-Maximilians Universität in Würzburg.

Leave A Reply