Pokalspiel zwischen Halle und Frankfurt abgesagt

0

Nach der unerwarteten Absage wird beim Halleschen FC nun nach einer Lösung gesucht, um die Begegnung gegen den Zweitligisten bestreiten zu können. Im heimischen Kurt-Wabbel-Stadion in Halle ist eine Austragung unmöglich, da die Arena aktuell modernisiert wird und der Spielbetrieb somit ausgeschlossen ist.

„Das Spiel ist eines mit besonderer Risikoeinstufung, eine außergewöhnliche Gewaltbereitschaft ist sehr wahrscheinlich“, sagte Dessau-Roßlaus Oberbürgermeister Klemens Koschig. Darüber hinaus würde in der Stadt in Sachsen-Anhalt zeitgleich eine weitere Großveranstaltung stattfinden. Wie die Expertenrunde im Dessau-Roßlauer Rathaus einschätzte, wäre diese Veranstaltung durch die „erhöhte Sicherheitsrisikolage“ gefährdet.

Dessau (SID) – (SID) – Die Austragung des DFB-Pokalspiels zwischen dem Viertligisten Hallescher FC und Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt ist gefährdet. Wie die Stadt Dessau-Roßlau am Mittwoch mitteilte, habe man die für den 30. Juli geplante Erstrunden-Begegnung nach einer Ämterberatung aufgrund von Sicherheitsbedenken abgesagt.

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply