Lisicki jubelt in Dallas – „Irene“ macht Sorgen

0

Dallas (SID) – Sabine Lisicki reist mit einer großen Portion Selbstbewusstsein zu den am Montag beginnenden US Open nach New York. Die an Nummer fünf gesetzte Berlinerin gewann das Finale des WTA-Turniers in Dallas gegen die Französin Aravane Rezai im Schnelldurchgang nach 49 Minuten mit 6:2, 6:1. Der dritte Turniersieg ihrer Karriere wurde der 21-Jährigen mit der Siegprämie von 37.000 Dollar (25.700 Euro) versüßt. Zuvor hatte Lisicki Anfang Juni in Birmingham und 2009 in Charleston triumphiert.

Die Freude über den Sieg wurde allerdings von Hurrikan Irene getrübt. Durch den Sturm an der Ostküste mussten zahlreiche Flüge in den USA entfallen. „Alle Flüge nach NYC in den nächsten Tagen wurden gestrichen… Wie sollen wir dort hinkommen??“, hatte sich die Nummer 23 der Weltrangliste bereits wenige Stunden vor ihrem Finale via Twitter hilfesuchend an die Öffentlichkeit gewendet.

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply