Handball: Füchse siegen bei Heimpremiere

0

Berlin (SID) – Die Füchse Berlin haben in der Handball-Champions-League eine gelungene Heimpremiere gefeiert. Trotz einer durchwachsenen Leistung kamen die Füchse gegen den polnischen Spitzenklub KS Vive Targi Kielce zu einem 30:27 (14:14)-Erfolg. Nach dem 31:31 zum Auftakt beim russischen Meister Medwedi Tschechow hat das Team von Trainer Dagur Sigurdsson nach zwei Spielen drei Punkte auf dem Konto.

Die Berliner mussten dabei vor 7876 Zuschauern lange Zeit selbst verschuldet um den Lohn ihrer Mühen bangen. Zu oft haperte es gegen das vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Bogdan Wenta trainierte Team im Abschluss. Sogar mit zum Teil zwei Mann weniger auf dem Platz hielt Kielce die Mannschaft um den gut aufgelegten Nationaltorhüter Silvio Heinevetter lange auf Distanz.

Doch in der Endphase profitierten die Füchse von ihren größeren Kraftreserven und fuhren doch noch ihren ersten Sieg in der Königsklasse ein. Den Schlusspunkt setzte der starke Sven-Sören Christophersen mit einem Tor aus 15 Metern, seinem sechsten Treffer insgesamt. Noch ein Tor mehr verbuchte Kapitän Torsten Laen.

Teilen

Über den Autor

Trainingsworld

Leave A Reply