DFL: Keine Ausnahmegenehmigung für Cardoso

0

Frankfurt/Main (SID) – Keine „Lex Cardoso“: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat den Antrag des abstiegsgefährdeten Bundesligisten Hamburger SV auf die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung für Interimstrainer Rodolfo Esteban Cardoso abgelehnt.

In einer Pressemitteilung hieß es: „Aus Sicht der DFL liegen keine besonderen Umstände vor, die eine Verlängerung der 15-Werktage-Frist und damit eine Abweichung von den Statuten rechtfertigen.“

Der U23-Trainer Cardoso hatte nach der Entlassung von Michael Oenning die Verantwortung für die Bundesliga-Mannschaft übernommen, verfügt aber nicht über die nötige Lizenz.

Bereits nach der 1:2-Heimniederlage am Sonntag gegen Schalke 04 hatte HSV-Sportdirektor Frank Arnesen bekannt gegeben, möglichst schnell einen Oenning-Nachfolger präsentieren zu wollen: „Wir haben nicht bis Weihnachten Zeit. Beim nächsten Spiel in Freiburg wird ein Trainer mit Lizenz auf der Bank sitzen.“

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply