Brasilien startet mit müder Nullnummer in die Copa

0

In der zweiten Partie der Gruppe B standen sich im Anschluss Paraguay und Ecuador gegenüber. Brasilien kann in Argentinien als erste Mannschaft zum dritten Mal in Folge die Copa America gewinnen.

Vor 45.000 Zuschauern zog sich Venezuela mit den Bundesliga-Profis Juan Arango (Mönchengladbach) und Tomás Rincón (Hamburg) von Beginn an weit in die eigene Hälfte zurück. Brasilien fand kaum eine Lücke, die wenigen Chancen blieben ungenutzt. So traf Alexandre Pato vom AC Mailand aus elf Metern nur die Latte (27.), wenig später vergab auch Klubkollege Robinho (38.) aus guter Position. Venezuelas beste Gelegenheit vergab Arango bei einem Linksschuss aus 14 Metern (73.).

La Plata (SID) – Titelverteidiger Brasilien ist mit einem müden 0:0 gegen Venezuela in die Copa America in Argentinien gestartet. Die stark verjüngte „Selecao“ bestimmte im Stadion Ciudad von La Plata zwar die Begegnung, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Zuvor war schon Rivale Argentinien zum Auftakt nicht über ein 1:1 gegen Bolivien hinausgekommen.

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply