Bolt gewinnt Staffelgold mit Weltrekord

0

Daegu (SID) – Usain Bolt hat mit einem Weltrekord seine zweite Goldmedaille bei der Leichtathletik-WM in Daegu gewonnen. Zum Abschluss der 13. Titelkämpfe in Südkorea holte der Supersprinter mit der jamaikanischen 4×100-m-Staffel Gold in 37,04 Sekunden vor Frankreich (38,20) und St. Kitts und Nevis (38,49). Die USA schieden aus. Neben Bolt liefen Nesta Carter, Michael Frater und 100-m-Weltmeister Yohan Blake für Jamaika.

Die deutschen Männer patzten im Halbfinale beim letzten Wechsel zwischen Sebastian Ernst (Wattenscheid) und Alex Schaf (Stuttgart) und schieden aus. Tobias Unger und Marius Broening (beide München) waren für das DLV-Quartett angelaufen.

Teilen

Über den Autor

Trainingsworld

Leave A Reply