Bachinger in Gstaad mit Überraschungssieg

0

Gstaad (SID) – Der Münchner Tennisprofi Matthias Bachinger hat beim ATP-Turnier in Gstaad für eine Überraschung gesorgt und das Achtelfinale erreicht. Der 24-Jährige besiegte in seinem Auftaktmatch als Nummer 89 der Weltrangliste den 42 Positionen höher eingestuften Spanier Pablo Andujar 6:1, 6:4 und spielt am Donnertag in der Runde der besten 16 gegen den Franzosen Julien Benneteau um den Einzug ins Viertelfinale.

Drei Tage nach seiner Teilnahme am Doppelfinale beim ATP-Turnier in Atlanta mit dem Baden-Badener Frank Moser trumpfte Bachinger gegen seinen an Nummer sieben gesetzten Kontrahenten im ersten Satz groß auf. Durch Breaks zum 3:1 und 5:1 sicherte sich der Rechtshänder den ersten Durchgang und schaffte zu Beginn des zweiten Satzes durch ein weiteres Break auch schon die Vorentscheidung. Mit seinem sechsten Matchball machte Bachinger seinen Coup perfekt.

„Ich habe mich gut gefühlt. Meine Returns sind gekommen“, sagte der Bayer nach dem 66-minütigen Match und blickte gespannt auf das Viertelfinale gegen Benneteau: „Ich habe noch nie gegen ihn gespielt. Mal sehen, wie es wird.“

Bachinger ist in Gstaad der letzte deutsche Profi im Wettbewerb. Der Hamburger Micha Zverev war in der ersten Runde ausgeschieden.

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply