Die DMS: Dreimal Bestzeit!

0

Die Vorbereitungen haben sich gelohnt: Trotz widriger Umstände in den letzten Wochen verbessert Monika gleich 3-mal ihre Bestzeit in Schmetterling und Freistil bei der Deutsche Meisterschaft der Masters!

Montag, 24. September: Die gute Nachricht vom Physiotherapeuten heute: Die Achillessehne sieht immer besser aus, es geht aufwärts! Nur die eingeklemmte Sehne in der Schulter nervt, die wird ab nächster Woche behandelt. Heute endlich mal wieder ein gutes Schwimmtraining, ich bekomme auch wieder ordentlich Luft bei den Sprints!

 

Dienstag, 25. September: Ein schöner Herbsttag, ein gutes Schwimmtraining – aber leider Kopfschmerzen, es scheint einen Wetterwechsel zu geben *grummel*.

 

Mittwoch, 26. September: Kopfschmerzen…. Aber nicht so schlimm. Mein Kurs war mal wieder gut besucht. Ich habe „Vollgas“ gegeben, ich habe mich von einer Teilnehmerin provozieren lassen. Sie hat so ein „das-strengt-mich-aber-gar-nicht-an-Gesicht“ gezogen, den Gesichtsausdruck galt es zu ändern, was mir auch gut gelungen ist. Bin halt auch nur ein Mensch! Der Pilates Kurs war supervoll, hat Spaß gemacht.

 

Donnerstag, 27. September: Gutes und lustiges Training, ich bin nochmal die 200 Delfin geschwommen. Das ging auch am Ende des Trainings noch gut, das gibt Hoffnung für Samstag!

 

Freitag, 28. September: Ein Glück ist Wochenende, mein Kurs war gut und ich habe ihn für mich „locker“ unterrichtet, damit ich für morgen fit bin. Nach Kursende bin ich noch zur Modenschau zu meiner Schwester ins Geschäft „anSturm“ vorbei und habe ganz viele Schnittchen gegessen! Eine schöne Veranstaltung, ein guter Ausklang der Woche.

 

Samstag, 29. September: Ein schöner Herbsttag und ich war mal wieder ganz schön nervös vor dem Wettkampf. Immer wenn ich weiß, ich muss die 200 Schmetterling schwimmen, bin ich nervös. Nun ja, wenn ich nicht angespannt wäre, wäre es mir egal, das wäre doof. (Nervosität vor dem Wettkampf)

Den Vormittag habe ich gemütlich mit allem Möglichen verbracht, dann bin ich zum Wettkampf (DMS Vorkampf) nach Eschborn gefahren. Schon beim Einschwimmen dachte ich, das könnte gut werden, aber manchmal täuscht das Gefühl. Es hat sich aber bewahrheitet, ich bin 3 x Bestzeit geschwommen!

Die 200 Freistil liefen gut, wenn auch etwas unrund, aber ich habe meine Bestzeit von 2009 verbessert.

Danach die 200 Schmetterling liefen auch gut, bis auf die letzen 25 m – die habe ich kämpfen müssen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so gut unterwegs war, Bestzeit! 8 Sekunden schneller als letztes Jahr bei der DMS.

Und dann noch die 100 Schmetterling – fast 5 Sekunden schneller als letztes Jahr.

Bei Schmetterling habe ich noch Potenzial, meine Technik ist noch stark verbesserungsfähig, schauen wir mal, was noch kommt! Und wir sind diesmal mit der Mannschaft auf den 3. Platz gekommen, so gut waren wir schon lange nicht mehr! Abends noch eine Pizza und zum Nachtisch hat mein „Sohni“ Palatschinken gemacht, sehr lecker.

 

Sonntag, 30. September: Ein ruhiger und sonniger Sonntag, ich habe lange geschlafen und bin gemütlich in den Tag gestartet. Bei dem schönen Wetter hat es mich nicht lange im Haus gehalten, es war nur die Frage: Laufen oder Rad fahren? Ich habe mich für Radeln entschieden, eine gute Wahl! Ich bin 2 Stunden eine wunderschöne Rekom-Sonnen-Wetterau-Runde gefahren. Ich bin halt doch ein Sonnenkind! Dann habe ich noch eine Kürbis-Karotten-Ingwer-Suppe gekocht und später den Tatort geschaut und ab ins Bett.

 

Herausforderung für nächste Woche: Geburtstag meiner „Großen“ feiern!

 

WochentagDisziplinInhaltkmZeit Std.
MontagVereinstrainingSchwimmen3,201:20
DienstagVereinstrainingSchwimmen2,501:20
MittwochKurse

Bodystyle

Pilates

 01:00
DonnerstagVereinstrainingSchwimmen200:50
FreitagKurs

Bodystyle

01:30

Samstag

Deutsche Meisterschaft der Masters

Vorkampf Hessen

200 Freistil 2:32,82

200 Schmetterling 3:20,39

100 Schmetterling 1:27,51

3. Platz der Mannschaft
SonntagRekom-Runde40

01:45

   
Gesamtzeit   07:45

HerausforderungGeburtstag von „der Großen“ am Samstag…
Gemütszustandgut   
Wetterschöner Herbst   
Gewichtgleich   
Wochenziel erreichtja   

Monika Sturm-Constantin

Teilen

Über den Autor

Monika Sturm-Constantin

Leave A Reply