DEG und Köln nehmen Kurs aufs Viertelfinale

0

Düsseldorf/Augsburg (SID) – Die rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG und Kölner Haie haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Viertelfinale vor Augen. Die DEG gewann zum Auftakt der Pre-Play-offs ihr Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters 4:1 (2:0, 0:0, 2:1), Nachbar Köln setzte sich bei den Augsburger Panthern sogar mit 5:1 (1:1, 3:0, 1:0) durch. Beiden Teams fehlt noch ein Erfolg zum Einzug in die Runde der letzten Acht.

Vor 5317 Zuschauern in Düsseldorf brachten Justin Kelly (10.) und Neu-Nationalspieler Evan Kaufmann (13.) mit einem Tor in Unterzahl die Gastgeber früh auf die Siegerstraße. Dave Spina (42.) ließ die Gäste noch einmal hoffen, ehe Nationalspieler Patrick Reimer (55./60.) für den achtmaligen Meister alles klar machte. Am Freitag kommt es in Iserlohn zum zweiten Vergleich.

Überragender Mann der Kölner Haie war Jason Jaspers. Der Kanadier sorgte mit einem Doppelpack im zweiten Drittel (34./39.) für die Vorentscheidung, zudem trafen der Ex-Augsburger Jonathan D’Aversa (9.), Nationalspieler John Tripp (27.) und Philip Gogulla (60.). „Köln war einfach spritziger. Wir müssen morgen unser Spiel spielen und nicht das von Köln“, sagte Sportmanager Duanne Moeser.

Für die Panther, die ihre höchste Heimniederlage der Saison kassierten, traf Sergio Somma in der 17. Minute zum 1:1. Köln kann schon am Donnerstag mit einem Heimsieg den erneuten Viertelfinal-Einzug perfekt machen.

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply