Rezept für Nicki’s Green Curry

0

Nicki Strobel, Koch des Radsportteams Orica-GreenEdge, stellt Ihnen exklusiv sein Rezept für Green Curry vor. Dies kocht er auch nach langen Ausdauereinheiten der Radsportler zur Regeneration.

Benötigte Zutaten für zwei Portionen: 

Rezept-Tipp von Nicki Strobel: Nicki’s Green Curry

Nickis Green Curry

250g Hähnchenbrust
1 kleine Zucchini (ca. 200g), in kurze Streifen geschnitten 
1 rote Paprika (ca. 150g), in kurze Streifen geschnitten
1 kleine Aubergine (ca. 200g), in kurze Streifen geschnitten 160g rohe Pasta (z.B. Penne Rigate)
1 kleine Dose Kokosnussmilch (200ml)
2 EL Olivenöl
4 kleine Scheiben Brot (à 30g), getoastet
1 Avocado
2 kleine, frische Scheiben Ananas (ca. 120g), in Streifen geschnitten
Salz und Pfeffer

Grüne Curry Paste:
2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
1-3 grüne Chillies (Jalapeños oder Thai Green Chillies), fein gehackt
1 Schalotte, fein gehackt 1 daumengroßes Stück Ingwerknolle, geschält und in dünne Streifen geschnitten
20g frischen Koriander, gehackt
20g frischen Basilikum, gehackt
1/2 TL gemahlene Koriandersamen
1/2 TL gemahlener Kümmel
3 EL Fischsauce
1 EL Limettensaft
1 TL brauner Zucker

1 TL Olivenöl

Zubereitung: 

Alle Zutaten (außer dem Olivenöl) für das grüne Curry zu einer Paste vermischen, falls nötig ein wenig Kokosnussmilch hinzufügen. 1 TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die grüne Curry Paste dazugeben und anrösten, damit sich das Aroma optimal entfaltet. Die in Streifen geschnittene Paprika, Aubergine, Zucchini und die Kokosnussmilch dazugeben und köcheln lassen.

In einer beschichteten Pfanne wenig Öl (ca. 1 EL) erhitzen, die Hähnchenbruststreifen kurz anbraten und anschließend zur Curry-Gemüse-Mischung dazugeben und fertig garen lassen. In der noch erhitzten Pfanne die Ananas-Streifen kurz anbraten lassen und dann zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsanweisung al dente (bissfest) garen.

Das Avocado-Fleisch zu einem Mus verarbeiten und mit ca. 1 EL Öl, Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das getoastete Brot mit der Avocado-Mischung bestreichen.

Gegarte Pasta mit dem fertigen Curry und den angebratenen Ananasstreifen in einem tiefen Teller anrichten und zusammen mit den leckeren Avocado-Broten servieren.

Anmerkung: Wer Kalorien einsparen möchte bzw. nicht ganz so viel Energie braucht, lässt die Avocado-Brote weg (spart ca. 500 kcal)!

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply