Gelenkbeschwerden durch Nahrungsergänzungsmittel bekämpfen?

0

Kollagenhydrolysat ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Früheren Studien zufolge soll es eine anabole Wirkung auf das Knorpelgewebe haben. Darüber hinaus scheint man damit auch bei Patienten mit Arthrose positive Wirkungen zu erzielen.

Die Studie

In einer neuen 24-wöchigen, randomisierten, placebo-kontrollierten Doppelblindstudie deutscher Wissenschaftler wurde jetzt untersucht, welche Wirkung Kollagenhydrolysat auf durch Aktivität verursachte Gelenkbeschwerden hat. Die Untersuchung wurde bei körperlich aktiven Sportlern ohne Anzeichen einer Erkrankung der Gelenke durchgeführt.

Aus Unimannschaften oder Sportclubs wurden 147 Probanden rekrutiert und nach dem Zufallsprinzip einer von 2 Gruppen zugeordnet:

– eine Gruppe (73 Teilnehmer), die 25 ml einer Flüssigkeit mit 10 g Kollagenhydrolysat erhielt,

– einer Kontrollgruppe (74 Teilnehmer), die 25 ml eines Placebos erhielt.

Die Teilnehmer beider Gruppen setzten ihr normales Training fort. Änderungen, die sich in Zusammenhang mit Schmerzen, Mobilität und Entzündung ergaben, wurden schriftlich festgehalten und statistisch ausgewertet.

 

Die Ergebnisse

Im Vergleich zum Placebo, kam es unter der Gabe des Nahrungsergänzungsmittels Kollagenhydrolysat in folgenden Bereichen zu einer signifikanten Besserung: bei den Gelenkschmerzen in Ruhe, beim Gehen, beim Geradeauslaufen, im Stehen und beim Tragen und Heben von Lasten.

Darüber hinaus führten die Wissenschaftler eine Subgruppenanalyse bei Teilnehmern mit Knie-Athralgie (nicht-entzündliche Gelenkschmerzen) durch. Hier fiel der Unterschied von Kollagenhydrolysat zum Placebo sogar noch deutlicher aus.

 

Fazit

Daraus schlossen die Wissenschaftler, dass zur Bestätigung dieser Ergebnisse zwar weitere Studien erforderlich sind, die Resultate aber darauf hinweisen, dass Sportler durch die Einnahme von Kollagenhydrolysat bestimmte Parameter, die negative Auswirkungen auf die sportliche Leistung haben (z. B. Schmerzen), reduzieren können. Eine Nahrungsergänzung könnte sich also lohnen.

 

Quellenangabe:

1. Current Medical Research and Opinion, 15. April 2008
 

Lesen Sie auch ausführlicher: Nahrung und Nahrungsergänzung für Ihre Gelenke
 

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply