Entgiften: Sinnvoll oder nicht?

0

Entgiften: Unser Körper ist permanent Umweltgiften und leider auch häufig einer falschen Ernährung ausgesetzt. Kombiniert mit übermäßigem Stress, wenig Schlaf und Bewegungsmangel ist der Körper schnell überfordert. Durch Entgiften trainieren Sie Ihr Immunsystem und bringen Ihren Stoffwechsel in Schwung.

Warum Entgiften? Mythos oder sinnvoll?

Detox ist in aller Munde – wenn es um Abnehmen und gesunde Ernährung geht. Detox als Abkürzung des englischen „Detoxication“ bedeutet Entgiftung. Doch warum ist das überhaupt notwendig?

Kritiker des Entgifften begründen ihre Haltung so: Der Organismus verfügt mit Leber, Nieren, Galle, Darm, Lunge und Haut über ein äußerst umfangreiches und leistungsfähiges Ausscheidungssystem, das giftige Stoffwechselprodukte effizient entsorgt. Das heißt, der Körper detoxifiziert (entgiftet) sich permanent selbst – schließlich könnte man überhaupt nicht überleben, wenn er größere Mengen an Gift speichern würde.

Außerdem betonen die Kritiker, dass eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und Schlaf genügen würden, um mit den Belastungen fertigzuwerden. Dennoch lässt sich eine immer höhere Belastung des Körpers durch Umweltgifte, aber auch durch übermäßige und ungesunde Ernährung sowie Genussgifte (Alkohol, Nikotin, Zucker) nicht leugnen.

Das Immunsystem leistet also permanente Schwerstarbeit, um alles im Lot und den Körper gesund zu halten. Nachvollziehbar, dass es dabei auch immer wieder zu Überforderung kommt. Die Folge: versteckte Entzündungen, die den Organismus belasten und bislang ungeahnte negative Konsequenzen für unsere Gesundheit, unser Gewicht und unsere Leistungsfähigkeit haben. Es ist also durchaus sinnvoll, den Körper durch eine Art Hausputz bei seiner Schwerstarbeit zu entlasten und damit das Immunsystem zu stimulieren.

entgiften, heilfasten, detox: ratgeber und Rezepte

Diese Gründe sprechen für das Detox

  • Der Stoffwechsel wird entlastet und kommt in Schwung
  • Gleichzeitig sinken Blutdruck, Cholesterin und Blutzucker
  • Sie nehmen ab, das Bindegewebe wird straffer, die Haut sieht frischer aus
  • Gesündere Darmflora, dadurch verbesserte Verdauung
  • Zellreiningung durch den Prozess der Autophagie
  • strafferes Bindegewebe, schönere Haut
  • Frischer und leistungsfähiger

Beste Voraussetzungen also, um anschließend mit einem gesunden Lebensstil fortzufahren und damit Ihrem Körper zu helfen, seine von der Natur bestens ausgeklügelten Schutzfunktionen (Immunsystem) ungehindert ausüben zu können.

Erfolgreich Entgiften durch Heilfasten

Die ersten Effekte einer Verbannung der Ernährungsgifte von Ihrem Speiseplan werden Sie schon nach wenigen Tagen spüren. Sie fühlen sich fitter, ausgeglichener, kleine Zipperlein verschwinden und es werden auch schon die ersten Pfunde purzeln. Hinzu kommt das gute Gefühl, dass Entzündungen abheilen und dass das Immunsystem keine Überstunden mehr zu machen braucht.

So werden Verdauungs- (Darm) und Entgiftungsorgane (Nieren, Leber) entlastet und der Stoffwechsel kommt wieder ins Lot. All diese sehr erwünschten und wunderbaren Effekte können Sie zusätzlich forcieren und unterstützen, indem Sie gleichzeitig Ihr Aktivitätslevel anheben. Falls also (aus welchen Gründen auch immer) bei Ihnen chronischer Bewegungsmangel herrscht, wäre eine Detox-Diät die beste Gelegenheit, daran etwas zu ändern.

So machen Sie den entzündlichen Prozessen in Ihrem Körper endgültig den Garaus und kurbeln die Kalorienverbrennung ordentlich an. Geben Sie Ihrem Vorhaben einen zusätzlichen Impuls und nutzen Sie den Erfolgsfaktor Bewegung! Wussten Sie, dass sich der Durchschnittsdeutsche gerade mal 25 Minuten täglich bewegt? Die restliche Zeit sitzt, steht oder liegt er. Das ist viel zu wenig Aktivität! Darunter leidet der gesamte Organismus. Vor rund 100 Jahren bewegten sich die Menschen rund acht bis zehn Stunden pro Tag!

Buchtipp aus der Redaktion zum Thema Heilfasten und Entgiften

Der 28-Tage-Plan gegen Entzündungen: Mit 70 Rezepten

Entgiften und Heilfasten: RezepttippsEntzündungen im Körper beeinflussen unseren Fettstoffwechsel und unser Gewicht. Zucker, Alkohol und oft auch glutenhaltiges Getreide bewirken eine Überaktivität des Immunsystems und die rasche Bildung von Fettzellen, die Entzündungsprozesse im Körper befördern. Um (wieder) abnehmen zu können, müssen diese Entzündungen eingedämmt werden. Dabei helfen entzündungshemmende Lebensmittel.

Der Abnehmexperte und Bestsellerautor Dr. Dr. Michael Despeghel zeigt die Zusammenhänge zwischen Fettstoffwechsel, Übergewicht und verschiedenen Folgekrankheiten auf. Mit der Freetox-Diät legt er einen 28-Tage-Ernährungsplan vor, der Entzündungen behebt, das Gewicht reduziert, den Darm entlastet und das Immunsystem wieder in Balance bringt. Der Körper wird entgiftet, die Leistungsfähigkeit wiederhergestellt und die Fettverbrennung verbessert, sodass das gefährliche in der Bauchregion eingelagerte Körperfett abgebaut werden kann. Der Praxisteil des Buches zeigt auf, welche Lebensmittel Entzündungsprozessen im Körper entgegenwirken.

Eigens für dieses Buch hat die Diätspezialistin und Kochbuchautorin Doris Muliar 70 köstliche entzündungshemmende Rezepte für alle Mahlzeiten des Tages entwickelt. Tipps gegen Heißhunger und Vorschläge für mehr Bewegung im Alltag unterstützen den Leser dabei, seinen Stoffwechsel in nur vier Wochen zu normalisieren und auf Abnehmen umzustellen.

JETZT BESTELLEN

Teilen

Über den Autor

Trainingsworld

Leave A Reply

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.