Sommer-Fit in 77 Tagen: Jetzt nur nicht nachlassen

0

Und wieder elf Tage geschafft! Bleiben Sie dabei und schaffen Sie zusammen in der Gemeinschaft auch den nächsten Shcritt auf Ihrem Weg zum Sommerkörper!

Sie wollen am Anfang einsteigen? Hier der 1. Teil der Artikelreihe: Sommer-Fit in 77 Tagen – Einführung

 

Low-Carb

Hier ist nun für Sie die neue Liste mit den Ernährungsrichtlinien für Athleten, die lieber die Kohlenhydrate reduzieren möchten:

 

Kohlenhydrat- und Ballaststoffquellen:

Vollkorngetreideflocken, Kartoffeln, Naturreis, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst.

 

Eiweißquellen:

Rindfleisch, Eier, Fisch, Geflügel, Käse, Vollfettfrischmilchprodukte.

 

Fettquellen:

Nüsse, Kerne, Öle.

 

Getränke:

Wasser ohne Kohlensäure, Tee, kleinere Mengen Kaffee.

 

Die Vollkornnudeln sind nun als letztes stärker weiterverarbeitetes Lebensmittel verschwunden. Ansonsten bleibt alles, wie gehabt. Wir bleiben dabei, immer nur kleine Veränderungen herbeizuführen, statt krasse Einschnitte vorzunehmen, die eine Abwehrreaktion des Körpers provozieren würden.

 

Low-Fat

Für Athleten, die die Fettzufuhr reduzieren möchten, sieht die Liste wie folgt aus:

 

Kohlenhydrat- und Ballaststoffquellen:

Vollkorngetreideflocken, Kartoffeln, Vollkornnudeln, Naturreis, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst.

 

Eiweißquellen:

Rindfleisch, Eier, Fisch, Geflügel.

 

Fettquellen:

Nüsse, Kerne, Öle.

 

Getränke:

Wasser ohne Kohlensäure, Tee, kleinere Mengen Kaffee.

 

Bei Ihnen verzichten wir zunächst auf die Vollfettmilchprodukte inkl. Käse, um die Fettzufuhr zu drosseln. Die Milchprodukte fliegen bei der low-carb Gruppe später raus als bei Ihnen. Damit konsumieren Sie jetzt ausschließlich Lebensmittel, die ich als „dry-food“ bezeichne. Diesen Begriff kann ich nicht wissenschaftlich erklären – die Ernährung ohne Milchprodukte fühlt sich so an, als ob die Nahrung irgendwie „trocken“ verstoffwechselt wird; eine Empfindung, die sich gut anfühlt.

 

Denis Tengler

Teilen

Über den Autor

Leave A Reply