Trainingslager auf Teneriffa

Das T3 – Tenerife Top Training - bietet alles, was das Sportlerherz begehrt

+
Teneriffa ist attraktiv für Trainingslager - egal ob Läufer, Schwimmer, Radfahrer oder Triathlet

Das Trainingszentrum Tenerife Top Training liegt an der Südküste Teneriffas. In La Caleta, einem kleinen Fischerort an der Costa Adeje, findet man nicht nur herausragende Trainingsvoraussetzungen, sondern auch viele weitere Möglichkeiten der Freizeitbetätigung.

Herrliche Strände laden zu Ausflüge in die Umgebung ein, oder es lockt der Besuch in einen der vielen Parks. So lassen sich auch Aufenthalte mit der Familie abwechslungsreich gestalten. Das einmalige Klima garantiert ganzjährig milde Temperaturen zwischen 20° und 25° Celsius. Dies sind optimale Voraussetzungen für einen Trainingsaufenthalt. Zudem gilt Teneriffa wegen seiner klimatischen Vorzüge und der sauberen Luft auch für Allergiker und Asthmatiker als idealer Trainingsort. Die Sporteinrichtungen im T3 entsprechen dem höchsten technischen Standard und erfüllen internationale Normen. Inmitten der beeindruckenden Landschaft Teneriffas wird somit jede Trainingseinheit zu einem Erlebnis.(1)

Ein Highlight für Schwimmer ist der Strömungskanal, den ich auch schon genutzt habe. Es ist ein beeindruckendes Erlebnis, darin zu schwimmen und die Kraft des Wassers zu spüren. Es gibt natürlich auch ein 25- und ein 50-m-Becken. Und für die Langstreckenschwimmer und Freiwasserschwimmer: Das Meer ist direkt vor der Tür!

Für Läufer bietet Teneriffa sehr viel Abwechslung. Für den „kleinen Morgenlauf“ vor dem Frühstück empfiehlt sich die Runde an der Strandpromenade. Gerade richtig, um dann entspannt zu frühstücken. Für ambitionierte Läufer gibt es vom T3-Profi Holger Lüning viele Tipps für Cross-Läufe, und es gibt die Möglichkeit zum Lauf am Krater des Teide. Ich war noch nicht dabei, aber es muss sehr beeindruckend sein.

Für Radfahrer ist es ein anderes Training, als das, was man gewohnt ist. Man „schrubbt“ auf Teneriffa keine Kilometer wie auf Mallorca, man sammelt eher Höhenmeter. Die Insel bietet kaum Flachstücke, es geht tendenziell nur hoch oder runter. Die Trainingsgestaltung für Radfahrer ist intervallartiger, intensiver und geht in Richtung Kraftausdauer.

In der Gruppe zu fahren ist auf Teneriffa schwierig, denn die Anfahrt zu den schönen Routen geht immer über Straßen mit viel Verkehr. Das macht geordnetes Fahren in Zweier-Reihen schwer. Das von Mallorca bekannte „Einrollen“ gibt es auf Teneriffa so eigentlich nicht.

Die wohl schönste Runde auf der Insel ist der „Teide Classic“, eine fast 100 km umfassende Tour, die jedes Mal in einem anderen Licht erscheint.(2)

Alternativ zu Schwimmen, Laufen und Radfahren bietet sich Teneriffa zum Wandern, Klettern und Trailrunning an.

 

Wie sieht ein Tag im T3 aus?

Ein Tag im T3 könnte mit einem Morgenlauf an der Strandpromenade beginnen, dann kann ausgiebig gefrühstückt werden. Eine kurze Pause für die Organisation des Tages.

 

Es könnte entweder eine Schwimmeinheit mit einem Cafe con leche auf der Terrasse folgen

/ oder eine Radrunde

/ oder Kraftraum

 

Mittagessen und Pause am Pool oder Mittagsschläfchen im Zimmer.

 

Dann könnte eine Cross-Laufeinheit

/ Lauf ABC

/ Bahntraining

/ Radeinheit

/ oder Schwimmeinheit im Meer folgen.

 

Der Tag endet mit Chillen am Whirlpool auf dem Dach oder einem schönen Abendessen.

 

Vorteile

Was mir persönlich am T3 so gut gefallen hat, war die Möglichkeit, alles „unter einen Hut“ zu bringen, da die Einheiten tendenziell kürzer sind. Man kann beispielsweise 3 kurze Einheiten machen und sich trotzdem gut erholen. Eine solide Nahrungsaufnahme und adäquate Pausen haben die Trainingstage sehr angenehm unterstützt. Vollpension ist in diesem Umfeld eine gute Alternative, die ich auf jeden Fall empfehlen kann.

Das Wetter auf Teneriffa ist relativ stabil aber da es eine Insel ist, kann es sich sehr schnell ändern. Außerdem sollte man beachten, dass es in den Höhenlagen sehr kalt werden kann.

 

Monika Sturm-Constantin

 

Quellenangaben:

1. http://www.t3-training.de/de/t3/

2. http://allwetterkind.wordpress.com/2010/10/12/teide-classic/

 

Auch interessant

Kommentare