Tennis

Tennistraining: Serve and Volley - So verbessern Sie Ihr Spiel

+
Das Serve and Volley-Spiel: Eine altbewährte Taktik für neue Erfolge in ihrem Tennistraining

Roger Federer ist einer der Top-Spieler, die den Serve and Volley nach wie vor in ihr Spiel integrieren. Es gibt aktuell keinen Spieler auf der Profitour, der ausschließlich Serve and Volley spielt. Wenn Sie diese Spielmethode jedoch sinnvoll einsetzen, können Sie sich Vorteile erarbeiten.

In den Zeiten von Boris Becker und Pete Sampras hat das Serve and Volley Spiel den Tennissport dominiert. Becker und Sampras haben beide, besonders auf Rasen, stets nach dem Aufschlag den Weg ans Netz gesucht. In den letzten Jahren hat sich das Tennis jedoch verändert, es ist athletischer, körperlich intensiver geworden und es gibt kaum noch Spieler, die das Serve and Volley Spiel zeigen. Dabei ist dieses taktisch ein sehr effektives Mittel, und das nicht nur aus einem Grund.

 

Serve and Volley - taktisch und strategisch sehr effektiv

Wer Serve and Volley in sein Spiel integriert, hat klare Vorteile auf strategischer Spielebene. Empfehlenswert ist diese Spielart besonders für starke Aufschläger. Wenn Sie direkt nach dem Aufschlag ans Netz kommen, überraschen Sie Ihren Gegner und zwingen Ihn mit dem Angriff, einen Passierball zu spielen. Ein guter, platzierter Aufschlag ist nie einfach zu returnieren, den Return dann auch noch zu platzieren ist umso schwieriger. Besonders im Amateurbereich wird der Aufschlag des Öfteren mit dem Mittelgriff zurückgeblockt. Ein idealer Ball zum vollieren. Beim Serve and Volley-Spiel ist die Energieeinsparung jedoch doch auch nicht zu vernachlässigen. Fakt ist, dass Sie so die Ballwechsel kurz halten und Kraft sparen. Besonders nach intensiv geführten Grundlinienduellen empfiehlt es sich, den nächsten Ballwechsel kurz zu halten. Langfristig sparen Sie in einem Match also Kraft.

 

Serve and Volley richtig trainieren

Damit Sie effektiv das Serve and Volley-Spiel trainieren können, sollten Sie zunächst den Aufschlag und den Volley separat trainieren. Im Folgenden stelle ich Ihnen jedoch Möglichkeiten des kombinierten Techniktrainings vor: Positionieren Sie auf der gegnerischen Seite Markierungen, auf die Sie den Volley spielen. Legen Sie die Markierungen nah an die Linien und an die äußersten Winkel. Wichtig ist, den Volley so zu spielen, dass der Gegner den Ball nicht mehr erreicht. Obwohl die Punkte beim Serve and Volley Spiel kurz gehalten werden, benötigen Sie eine sehr gute Beinarbeit, denn Sie müssen schnell am Netz sein und eine schnelle Reaktion haben. Laufen Sie direkt nach dem Aufschlag nach vorne durch. Lassen Sie Ihren Trainingspartner zunächst mittig returnieren, damit Sie die Gelegenheit haben, den Volley wegzudrücken. (Aufbau der Rotationskraft im Tennis)

In einem nächsten Schritt sollte Ihr Trainingspartner auf Wettkampfniveau returnieren. Schlagen Sie so auf, dass Sie erahnen können, wo der Return hin gespielt wird. Das Serve and Volley-Spiel hat viel mit Übersicht und vorausschauendem Spiel zu tun. Versuchen Sie Ihrem Gegner durch den Aufschlag keine großen Winkel zu geben, so dass dieser gezwungen ist, relativ mittig zurückzuspielen.

Das Training bedarf viel Zeit, denn Sie müssen erst einmal Ihren Kopf dazu bringen, tatsächlich nach dem Aufschlag nach vorne ans Netz durchzulaufen. Wiederholen Sie immer und immer wieder die vorgestellte Trainingsmethode, so dass Sie eine gewisse Routine dabei entwickeln.

 

Markus Czerner

Auch interessant

Kommentare