Übung/Coaching

Spielform zur Schulung des Passverhaltens der Innenverteidiger

Coaching-Tipp: Eine praktische Übung zur Schulung des Passverhaltens des Innenverteidigers, aber auch Ihrer anderen Spieler

Aufbau und Organisation:

- 14 – 16 x 24 – 28 Meter großes Spielfeld mit Hütchen markieren, Mittellinie kennzeichnen

- 3 Teams á 4 Spieler und 2 Innenverteidiger

- Die Innenverteidiger postieren sich jeweils an einer Grundlinie

- In jeder Hälfte wird 2:2 gespielt, an den Seitenlinien jeweils ein „neutraler“ Spieler

Regeln und Ablauf

- Die Spieler im Feld haben 2 Kontakte, die Außenspieler spielen direkt

- Ziel: Spiel von Stirnseite zu Stirnseite (= 1 Punkt)

- Der Ball wird durch einen Pass zu einem Innenverteidiger „scharf“ gemacht und durch eine anschließende Passstafette zum anderen Innenverteidiger wird ein Punkt erzielt.

- Das Spiel geht nach einem Punkt sofort weiter! Die Innenverteidiger und die „Neutralen“ spielen immer mit dem ballbesitzenden Team zusammen, müssen also stets den Überblick bewahren!

- Spielt ein Innenverteidiger einen Pass direkt in die gegenüberliegende Hälfte (in die Tiefe!), bekommt die ballbesitzende Mannschaft einen Bonuspunkt!

Anforderungen an die Innenverteidiger

- Präzises scharfes Flachpassspiel

- Überblick

- Blick in die Tiefe, eine Reihe überspielen (Pass in die Tiefe!)

- Schnelle Entscheidung unter Zeitdruck (nur ein Ballkontakt)

Zusätzliche Übungseffekte im 2:2 plus Anspieler

- Dreiecksbildung auf engem Raum

- Präzises Passspiel unter Zeit- und Gegnerdruck

- Ideal geeignet zur Schulung zentraler Spieler (6er, 10er)

Variationen

- Die Innenverteidiger können auch durch Torhüter ersetzt werden (Schulung des Spielaufbaus über den Torhüter)

- In beiden Hälften 3:3 spielen

- Ohne Außenspieler (= neutrale Spieler) spielen

 

Benjamin Götz

 

Schmidt, S. (2011). Wolfsburgs U19: Wie im Training, so im Spiel! fussballtraining, 8, 6 – 15.

Team Blau macht den Ball scharf
Punkt für Team Blau
Bonuspunkt für Team Blau

Auch interessant

Kommentare