Tennis

Schlagschnelligkeit im Tennis – Bedeutung und Trainingsmöglichkeiten

+
Die Schlagschnelligkeit spielt im Tennismatch eine große Rolle - so können Sie sie trainieren.

Die individuelle Schlagschnelligkeit im Tennis hat einen großen Einfluss auf die Qualität des eigenen Spiels. Dies gilt sowohl für Schläge, die auf einen direkten Punktgewinn abzielen, als auch für Schläge, die den Punktgewinn vorbereiten sollen.

Bedeutung der Schlagschnelligkeit im Tennis

Der Gegner wird durch eine erhöhte Geschwindigkeit der Schläge unter Druck gesetzt und hat weniger Zeit zum Ball zu laufen, sich richtig zum Ball zu stellen und die Bewegung des Rückschlags einzuleiten. Daraus resultiert meistens ein direkter Fehler oder ein ungenauer Schlag der zu kurz ist, so dass man sofort wieder mit dem nächsten Schlag offensiv auf den Punktgewinn gehen kann.

Um dies zu erreichen, müssen die Schläge eine ausreichend hohe Geschwindigkeit haben. In erster Linie wird das durch eine saubere und korrekte Technik erreicht. Erst dann kommt der Kraftaspekt hinzu, der eine weitere Verbesserung der Schnelligkeit erzeugen kann.

Geht man nun die Verbesserung der Schlagschnelligkeit im Training an, so kommt man neben tennisspezifischen Übungsformen um ein klassisches Krafttraining nicht herum. Zu beachten ist, dass hier vor allem schnellkräftige Kontraktionen trainiert werden müssen. Langsame Wiederholungen mit sehr viel Gewicht sind zu vermeiden, da im Tennis die Bewegungen grundsätzlich nur gegen geringe Widerstände erfolgen.

 

Dies müssen Sie beachten

Bei den tennisspezifischen Übungsformen zur Verbesserung der Schlagschnelligkeit sind nun folgende Aspekte zu berücksichtigen:

- Sinnvoll ist Schnelligkeitstraining nur dann, wenn im maximalen Bereich (90 %–100 %) gearbeitet wird. Werden die Übungen nur halbherzig durchgeführt, verschwendet man wertvolle Trainingszeit. Dies muss den Trainierenden vor Beginn der Übungen bewusst gemacht werden.

- Innerhalb einer Serie sollten nicht zu viele Schläge gespielt werden. 3-4 Schläge sind hier das Maximum. Dies stimmt auch mit der realistischen Dauer eines Ballwechsels überein. Einen Ballwechsel mit 15 Netzüberquerungen bei maximaler Schlaggeschwindigkeit gibt es nicht. Entweder ist nach kurzer Zeit der Punkt gewonnen oder es wurde ein direkter Fehler begangen.

- Unbedingt zu berücksichtigen ist die Anzahl und Dauer der Pausen zwischen den einzelnen Serien. Auch im Match gibt es zwischen den Spielen und den einzelnen Ballwechseln Erholungsphasen die es auszunutzen gilt.

 

Bei Kindern und Jugendlichen ist beim Schnelligkeitstraining auf einige Dinge besonders Acht zu geben. Grundsätzlich sind Kinder und Jugendliche in diesem Bereich sehr gut trainierbar. Hierbei gilt es, den von Geburt an begrenzten Rahmen (bspw. die Zusammensetzung der Muskulatur) bestmöglich auszunutzen. Daher sollte ein Schnelligkeitstraining früh in den Trainingsplan mit aufgenommen werden. Wichtig ist, dass dies vor allem spielerisch durchgeführt wird.(Tennistraining: Schnelligkeit für Volley und Schmetterball trainieren)

 

Trainingsbeispiele für ein tennisspezifisches Training zur Verbesserung der Schlagschnelligkeit

1. Es werden drei Bälle nacheinander vom Trainer angespielt. Der Schüler startet von der Grundlinienmitte. Aus der Vorhandecke wird ein Vorhand-Cross Ball gespielt, danach aus der Rückhandecke eine Vorhand Inside-Out und der dritte Ball ist ein kurzer hoher Ball, der als Winner cross oder longline geschlagen wird. Wichtig ist, dass alle drei Bälle mit maximler Geschwindigkeit gespielt werden sollen.

 

2. Topspin-Volleys

Eine weitere Möglichkeit, den Armzug zu verbessern und schneller zu machen, sind Topspin-Volleys. Hier werden vom Trainer vier bis fünf hohe Bälle an die T-Linie gespielt die der Schüler direkt aus der Luft als Topspin spielen soll. Auch hier soll der Ball wieder unbedingt mit maximaler Härte als direkter Gewinnschlag gespielt werden.

  

3. Grundlinien-Prellball

Als Spielform eignet sich diese Übung besonders zur Verbesserung der Schlagschnelligkeit. Es werden im ganzen Feld Punkte ausgespielt. Der Ball muss jedoch erst im eigenen Feld aufkommen, bevor er übers Netz geht. Dieses Spiel kann auch zu viert als Doppel gespielt werden oder mit noch mehr Spielern als Tischtennisdoppel.

 

4. Um die Schlagschnelligkeit beim Aufschlag zu trainieren, eignet sich eine Geschwindigkeitsmessanlage besonders gut. Diese ist für die Schüler meistens Motivation genug, um maximal zu beschleunigen und den härtesten Aufschlag zu treffen. Hat man keine Anlage zur Hand, können auch Aufschläge mit maximaler Härte gegen den Zaun geschlagen werden.

 

Fazit

Ist man in der Lage seine Grundschläge so zu beschleunigen, dass man den Gegner unter Druck setzen kann, hat man einen großen Vorteil. Ein krachender Winner oder ein Ball, den der Gegner nicht mehr zurückbringt, verstärkt das Vertrauen in das eigene Spiel ungemein. Hinzu kommt, dass der Gegner merkt, dass bei zu kurzen oder unpräzisen Bällen sofort Druck aufgebaut wird. So zwingt man diesen riskanter zu spielen und provoziert in der Regel eine höhere Fehlerquote. Voraussetzung dafür ist jedoch eine entsprechende Sicherheit von der Grundlinie. Wechselt sich ständig ein Gewinnschlag mit einem direkten Fehler ab, kann kein effektives, offensives Spiel aufgezogen werden.

Besonders in den höheren Spielklassen des Tennis kommt dieser Aspekt häufig zum Tragen. Während man in unteren Spielklassen die meisten Spiele gewinnt, indem man Fehler vermeidet, kommt man mit dieser taktischen Ausrichtung irgendwann nicht mehr weiter. Je höher man spielt, desto sicherer werden die Gegner von der Grundlinie. Dann reicht es meistens nicht mehr den Ball bloß zurückzuspielen. Dementsprechend müssen die Schläge schneller und härter werden, um offensiv den Punktgewinn zu erzwingen. Auch der Aufschlag spielt eine immer wichtigere Rolle, um mehr freie und leichte Punkte zu erzielen. Ein schneller und harter Aufschlag ist dabei logischerweise von großem Nutzen.

 

Philipp Osburg

Auch interessant

Kommentare