Muskelaufbautraining

Muskeln richtig an- und entspannen

Trapezmuskel nicht zusammengezogen
1 von 4
Bei vielen Übungen ist davon die Rede, den Nacken/die Trapezmuskeln zusammenzuziehen. Hier geschieht dies nicht.
Trapezmuskel zusammengezogen und angespannt.
2 von 4
Bei vielen Übungen ist davon die Rede, den Nacken/die Trapezmuskeln zusammenzuziehen. Hier sind die Schulterblätter zusammenzogen.
Oberschenkelmuskel nicht angespannt.
3 von 4
Wird das Prinzip der konstanten Spannung angesprochen, stellt sich dies wie folgt dar: Hier steht der Athlet entspannt
Oberschenkelmuskel angespannt.
4 von 4
Hier führt die konstante Spannung in den Beinen zur Stabilisierung des Kniegelenks – der Muskeltonus wird deutlich sichtbar. Konstante Spannung ist bei Kniebeugen und Kreuzheben besonders wichtig.

Bei den Grundübungen im Krafttraining müssen einige wichtige Grundregeln beachtet werden, damit man sich keine Verletzungen zuzieht. Hie ein paar wichtige Tipps zu Muskelan- und entspannung.