Monikas Trainingstagebuch 2014, KW 23

Offene Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften in Bad Homburg

Nachdem Monika die ganze Woche nervös war, ob sie die Leistung bei den Meisterschaften abrufen kann, steht am Ende eine Bestzeit über 200 m Freistil. Vielleicht tragen die gelernten sportpsychologischen Erkenntnisse Früchte.

Montag Eine neue Woche beginnt –und ich werde langsam nervös wegen der Pflichtzeit für die 200 Freistil am Wochenende. Aber das Training läuft gut, wir werden sehen.

Dienstag Ein guter Tag und ein gutes Training, was will ich mehr?

Mittwoch Hektischer Tag im Büro aber dafür angenehme Kurse! Ich wollte unbedingt mal wieder mehr Liegestütze und Tricep-Dips machen – die Mädels werden morgen an mich denken….

Donnerstag Nochmal ins Training – aber ich bin nicht viel geschwommen, bin ganz schön platt vom letzten Wochenende und von den Liegestützen gestern *grummel*

Freitag Ein kurzweiliger Tag im Büro und mein Kurs abends war “locker“. Es waren nur 2 Damen zum Turnen anwesend und ich habe mich rausgenommen, damit ich für den Wettkampf fit und frisch bin. Alles war prima, wir hatten Spaß.

Was für ein Glück liegt ein langes und sonniges Wochenende vor mir – es wird langsam wärmer und ich freue mich auf den Wettkampf morgen. Ich war schon lange nicht mehr auf einer offenen Meisterschaft, wir schwimmen ja sonst nur bei den Masters-Wettkämpfen, wo auch die Pflichtzeiten anders sind als bei den offenen Meisterschaften. Ich habe mir auch – bis auf eine Strecke – nur Strecken rausgesucht, wo ich die Pflichtzeit schon einmal auf einem Wettkampf unterboten habe, sonst kostet es erhöhtes Meldegeld (in diesem Fall 50 Euro). Nur bei den 200 Freistil müsste ich zahlen, falls ich die Zeit nicht schaffe.

Pfingsten – Samstag & Sonntag: Offene Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften bei uns in Bad Homburg Es gibt immer viel zu tun, wenn man eine Meisterschaft ausrichtet. Glücklicherweise haben wir ein weitläufiges Bad mit viel Platz und der Wettergott meint es extrem gut mit uns – an beiden Tagen über 30° Grad!. Ich war als Helfer für die Siegerehrungen und zum Kuchenbuffet eingeteilt, den Kuchendienst habe ich allerdings wieder abgeben können, da genug Helfer da waren. Ich war doch recht nervös, da ich mir nicht sicher war, ob ich bei den 200 Freistil die Zeit schaffe – und ich war sehr erleichtert, dass ich sogar mit einer neuen Bestzeit die Zeit „locker“ unterschritten hatte. Vielleicht haben sich die neu gelernten sportpsychologischen Erkenntnisse doch gelohnt, die ich angewendet habe. Ich war sogar im schnellsten Lauf mit dabei!

Danach habe ich bei den Siegerehrungen geholfen und wo auch immer gerade was zu tun war bis ich die 100 Freistil nach der Pause geschwommen bin. Es ist schon merkwürdig, mit dem jungen Gemüse zu schwimmen – aber es macht Spaß. Die Zeit war ok für den heißen Tag, ich bin zufrieden. Nach Wettkampfende haben wir noch aufgeräumt und dann bin ich nach Hause und ziemlich schnell ins Bett gefallen – ich war hundemüde.

Der Sonntag ging wieder sehr schnell vorbei, wieder ein Tag voller Sonne und alles lief glatt. Meine 2 Starts über 50 Schmetterling und 50 Freistil waren den Temperaturen angemessen ok - ein erfolgreicher Test für die Deutschen Masters Meisterschaften in 2 Wochen. Für die „normalen“ Schwimmbadbesucher war es nicht so schön, denn das 50er Becken war Samstag und Sonntag für uns reserviert. Im 25er Becken standen die Menschen dicht an dicht - von schwimmen konnte da keine Rede sein. Deshalb haben wir uns auch beeilt und schnellstmöglich nach Wettkampfende die Leinen aus dem Wasser geholt, damit die Menschenmengen das große Becken in Beschlag nehmen konnten. Wir Helfer haben noch einen Moment im Bad geschwätzt und sind dann auch nach und nach in Richtung Heimat. Ich hab zu Hause ausgiebig geduscht, im Bad war es einfach zu voll in den Duschen. Nach einem gemütlichen Abendessen bin ich zügig ins Bett und bin ganz früh eingeschlafen. Das war ein richtig schönes Wochenende – und am Montag ist auch noch Feiertag – das ist das Allerbeste!

Herausforderung nächste Woche: Nichts Besonderes, bis auf 2 Arzttermine und einen Geburtstag am Freitag, auf den ich mich freue!

Rubriklistenbild: © trainingsworld.com -Monika Sturm-Constantin

Auch interessant

Kommentare