Monikas Trainingstagebuch 2014, KW 22

Lehrgangswoche - viel Theorie und Praxis!

+
Startsprungtraining beim Lehrgang.

In der kurzen Woche stand bei Monika Teil zwei des B-Lizenz-Lehrgangs auf dem Programm. Viele interessante Einheiten zu Theorie und Praxis rund um das Schwimmtraining, insbesondere Sportpsychologie und Sportpädagogik.

Montag Nur ein kurzes Training, das angekündigte Gewitter hat das Training nach der ersten Serie beendet. Ehrlich gesagt fand ich es nicht schlimm, ich hatte sowieso keine große Lust!

Dienstag Kurze Woche für mich im Büro – denn morgen arbeite ich von zu Hause und dann geht es zum Lehrgang. Abends musste ich noch einiges vorbereiten, damit der Lehrgang hoffentlich gut läuft.

Mittwoch – Sonntag: B-Lizenz Lehrgang, Block 2 
Bis mittags habe ich von zu Hause gearbeitet, dann ab zum Landessportbund, ist ja glücklicherweise hier “um die Ecke“. Nach der Begrüßung und dem ersten Beschnuppern ist ein richtig guter Lehrgang gestartet. Wir waren mit 18 Teilnehmern eine recht große Gruppe, die viel Theorie und intensive Trainingseinheiten zusammen absolviert haben. Die Theorie hatte diesmal den Schwerpunkt Sportpsychologie und Sportpädagogik – wir hatten einen genialen Referenten (Olav Spahl), der das Thema spannend und kurzweilig vermittelt hat. Die trainingswissenschaftlichen Inhalte wurden von einem ebenso lustigen wie kompetenten Referenten (Sebastian Link) vermittelt, auch hier muss ich sagen, dass es sehr unterhaltsam war und kein bisschen langweilig. Sebastian und Olav haben ebenso interessante Turnhallen-Einheiten zum Thema „Koordination“, „Rumpfstabilisation“ und „allgemeine athletische Fähigkeiten“ geboten. Unser Trainer Thomas W. hat die Schwimmer mit kurzweiligen Programmen beschäftigt und durch das Becken gejagt. Der Schwerpunkt des Lehrgangs war „Rücken & Delfin mit Starts & Wenden“ und alles wurde in den Trainingseinheiten geschwommen, geübt, gefilmt und später besprochen. Da der Lehrgang für die zukünftigen B-Trainer konzipiert war, gab es auch Hospitationen und jede Menge Tipps am Beckenrand von Thomas. Es war ein sehr kompakter Lehrgang und ich bin froh, dass er gut gelaufen ist und alles geklappt hat. Der Preis dafür war, dass ich die Trainingseinheiten nur teilweise mit schwimmen konnte, die Organisation macht sich leider nicht von selbst.

Ich hoffe, das wenige Training reicht für nächste Woche! Ich hatte in der ersten Schwimmeinheit gleich einen Zusammenstoß mit einem Mitschwimmer und fast 3 Tage einen dicken Daumen, der bei jeder Bewegung weh getan hat. Und meine Verletzung (ich weiß nicht genau was es ist, aber ich denke, es ist ein teilweiser Muskefaserriss hinten im Oberschenkel) macht sich auch noch bemerkbar, besonders das Startsprung-Training hat mir nicht gut getan. Jetzt nix wie ins Bett, die nächste Woche wird hart!

Herausforderung nächste Woche: Offene Bezirksmeisterschaften mit schwimmen – ich bin gespannt! Die Pflichtzeiten sind bei einer Strecke seeeeehr knapp….

Auch interessant

Kommentare