YouTube-Video: Unterarmstütz Variation

Video: Unterarmstütz Variation

Unser Sportexperte Dennis Sandig erklärt die richtige Ausführung der Übung Unterarmstütz mit Variation für Fortgeschrittene, damit das Training nicht zu langweilig wird. Dabei werden vor allem Rumpf und Bauch gestärkt.

 

Der Unterarmstütz ist eine Krafttrainingsübung, die Sie ganz einfach zuhause machen können. Wie beim einfachen Unterarmstütz werden auch bei der hier gezeigten Variante keine zusätzlichen Trainingsmaterialien benötigt. Diese Variation ist ebenso hervorragend zur Stärkung der Rumpf- bzw. Core-Muskulatur geeignet, sie beinhaltet aber eine größere Instabilität, die ausgeglichen werden muss.

Die Ausgangsposition ist ähnlich wie beim normalen Unterarmstütz: Begeben Sie sich zunächst in den Vierfüßlerstand und strecken dann die Beine, so dass Beine, Becken und Oberkörper eine Linie bilden. Die Füße bilden einen Winkel von 90° zum Körper und stützen sich auf den Zehen ab. Spreizen Sie nun die Beine und stellen Sie sie etwas weiter auseinander auf. Die Ellenbogen sollten leicht vor dem Schultergelenk aufgestützt sein. Hals und Kopf halten Sie in Verlängerung der Wirbelsäule, d. h. Sie schauen zu Boden. Um die nötige Körperspannung zu erzeugen, ziehen Sie den Bauchnabel nach innen Richtung Wirbelsäule und die Schulterblätter Richtung Po, sodass Ihr Rücken immer gerade ist und nicht durchhängt oder einen Buckel bildet. Achten Sie darauf, dass Sie während der Ausführung ruhig weiter atmen und nicht den Atem anhalten!

Heben Sie nun abwechselnd den linken und rechten Arm nach vorne hin an wie im Video. So erzeugen Sie die gewünschte Instabilität, die der Körper mithilfe einer leichten Rotationsbewegung ausgleichen muss. Beginnen Sie zunächst mit 5 Wiederholungen auf jeder Seite. Wenn Sie die Übung sicher und problemlos ausführen können, steigern Sie nach und nach die Anzahl der Wiederholungen.

Rubriklistenbild: © trainingsworld

Auch interessant

Kommentare