YouTube-Video: Touch and Reach

Video: Touch and Reach

Unser Sportexperte Dennis Sandig erklärt in dem Video die richtige Ausführung der Krafttrainingsübung "touch and reach", die besonders für Läufer sehr sinnvoll ist.

 

Die Kraftübung, die dieses Trainingsvideo zeigt, nennt sich Touch and Reach. Sie trainiert besonders die Abduktoren, also die Muskeln, die das Kniegelenk stabilisieren. Wenn diese Muskulatur zu schwach ist, können die Knie beim Laufen nach innen wegknicken. Dies wiederum kann Verletzungen oder langfristige Gelenkschäde am knie hervorrufen. Daher ist es gerade für Läufer wichtig, diese Muskeln regelmäßig zu stärken, um Verletzungen zu vermeiden.

Alles, was Sie für diese Übung brauchen, ist ein etwa kniehoher Gegenstand, zum Beispiel ein Hütchen wie im Video oder eine große Wasserflasche. Stellen Sie das Hütchen etwa eine Schrittlänge vor sich auf.

In der Ausgangsposition stehen Sie gerade vor dem Hütchen, die Füße etwa hüftbreit auseinander. Holen Sie nun mit einem Bein von hinten Schwung, machen einen lockeren Kick nach vorne und führen Sie dann das Bein zurück nach hinten, ohne es abzusetzen. Währenddessen beugen Sie sich vor und berühren mit der entgegengesetzen Hand (linke Hand, wenn Sie mit rechts gekickt haben) das Hütchen. Dabei wird das vordere (linke) Knie etwas gebeugt. Achten Sie darauf, dass Ihr Bein auf einer gerade Linie bleibt, also das Knie nicht nach innen einknickt. Um ein Einknicken zu verhindern, drücken Sie das Knie während der Bewegung leicht nach außen. Die freie Hand halten Sie locker vor dem Körper oder nehmen Sie zur Stabilisierung Ihres Körpers zuhilfe.

Führen Sie etwa 5-10 Wiederholungen aus ohne das Schwungbein abzusetzen. Wechseln Sie anschließend die Seite und wiederholen die Übung mit dem anderen Bein.

Rubriklistenbild: © trainingsworld

Auch interessant

Kommentare