YouTube-Video: Ausfallschritt mit Langhantel

Video: Ausfallschritt mit Langhantel

In der Übung wird die richtige Ausführung eines Ausfallschritts mit Langhantel gezeigt. Sie ist wichtig für die sportspezifische Kraftentwicklung und kann Verletzungen vorbeugen.

 

Neuere Studien und Empfehlungen von Sportexperten besagen, dass ein Freihantel-Training häufig effektiver in Bezug auf die sportspezifische Kraftentwicklung ist, als das Krafttraining an Geräten. Der Grund für diese Annahme ist, dass an Geräten die einzelnen Muskeln relativ isoliert trainiert werden. Bei Freihantel-Übungen hingegen sind meist unterschiedliche Muskelgruppen beteiligt, um die notwendige Stabilität zur korrekten Übungsausführung erreichen zu können. Da beim Ausfallschritt mit der Langhantel eine Last abgefangen werden muss, enthält diese im Trainingsvideo gezeigte Übung sehr große exzentrische Anteile. Besonders für Sportler aus Ballsportarten ist sie sinnvoll, da das Abbremsen weil verletzungsprophylaktisch wirkt.

Der Schwerpunkt des Ausfallschritts mit Langhantel liegt auf dem Training der Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur. In der Ausgangsposition stehen Sie aufrecht, die Langhantel halten Sie mit beiden Händen hinter dem Kopf auf Schulterhöhe. Halten Sie Ihren Oberkörper während der gesamten Übung aufrecht. Machen Sie immer abwechselnd mit rechts und mit links einen Schritt nach vorn. Der Oberschenkel des vorderen Beins sollte in der tiefen Position parallel zum Boden sein, Ihre Knie können dabei die Fußspitzen überschreiten.

Rubriklistenbild: © trainingsworld

Auch interessant

Kommentare