Fitnesstraining

Frontziehen am Seilzug

Eine Übung, die besonders Sportler in Überkopfsportarten großen Nutzen bringt: Stabilisieren Sie Ihre Schulter mit der Übung "Frontziehen am Seilzug"!

Heute stellen wir Ihnen mit dem Frontziehen am Seilzug eine Übung aus dem Krafttraining vor, mit der Sie Ihren M. serratus anterior trainieren. Dieser wird auch als Sägemuskel bezeichnet und dient unter anderem als wichtiger Depressor des Schulterblatts und damit auch als Stabilisator für das Schultergelenk. Besonders Überkopfsportler sollten dieser Fitness-Übung Bedeutung zukommen lassen, denn Sie beugen dadurch aktiv einer Schulterproblematik wie dem häufig vorkommenden Impingement Syndrom vor.

 

Ausgangsposition

Sie stehen mit hüftbreitem Stand nah vor einem Seilzug. Beugen Sie die Knie leicht, um einen stabilen Stand zu gewährleisten und spannen Sie die Rumpfmuskeln an. Die Arme sind gestreckt und befinden sich maximal auf Schulterhöhe. Benutzen Sie einen Doppelgriff für den Seilzug.

 

Ausführung

Führen Sie die gestreckten Arme langsam vor dem Körper Richtung Becken. Sie sollten Ihre Oberschenkel am Ende der Bewegung leicht berühren. Halten Sie die Endposition für 2-3 Sekunden und führen die Arme dann langsam wieder in die Ausgangsposition zurück. Achte Sie während der kompletten Bewegung darauf, dass Ihre Schultern sich möglichst nicht heben. So stellen Sie sicher, dass keine Ausweichbewegung zu Stande kommt.

Korrekte Ausführung der Übung

Frontziehen am Seilzug

 

Varianten

Diese Übung können Sie natürlich auch an speziell hierfür gedachten Geräten durchführen. Für zu Hause oder unterwegs eignet sich auch bestens ein Theraband.

 

Lesen Sie auch: Planks mit Streckung eines Arms 

 

Sebastian Wagener

  

Rubriklistenbild: © trainingsworld.com

Auch interessant

Kommentare