Studie

Wie Regenerationsdrinks die Insulinausschüttung fördern können

+

Gibt es so etwas? Die Antwort könnte „Ja“ lauten, folgt man dem amerikanischen Forscher Dr. A. H. Manninen.

In einem im British Journal of Sports Medicine veröffentlichten Artikel behauptet er, dass ein Ernährungsmix, der Proteinhydrolysate, zugefügtes Leukin und hoch-glykämische Kohlenhydrate enthält, möglicherweise ein beschleunigtes Muskelwachstum und die Muskelkraft fördert.

Nach Durchsicht der vorliegenden Forschungsliteratur geht Dr. Manninen davon aus, dass Getränke, die diese bestimmten Bestandteile enthalten, die Insulinausschüttung um ein Vielfaches mehr erhöhen als hochglykämische Kohlenhydrate alleine.

Er weist darauf hin, dass wenn ein hoher Insulinwert im Blut nach dem Training dadurch zustande kommt, dass Kohlenhydrate, Proteinhydrolysate und Leukin aufgenommen wurden, letztlich eine Protein-Ablagerung in den Muskeln erreich wird.

Deswegen“, schlussfolgert Dr. Manninen, „führen Regenerationsdrinks nach dem Training, die diese Nährstoffe enthalten, in Verbindung mit geeignetem Krafttraining womöglich zu einer erhöhten Skelettmuskel-Hypertrophie und zu mehr Kraft.“

Wenn dem so ist, dann würden nicht nur Athleten von der Einnahme solcher Präparate in beträchtlichem Maße profitieren, sondern auch jeder, dem durch Erkrankungen die Muskelfunktion verloren gegangen ist. Zukünftige Studien müssten die langfristigen Wirkungen beurteilen, die diese Präparate auf die Körperzusammensetzung und die Trainingsleistung haben.“

 

British Journal of Sports Medicine 2006, Bd. 40, S. 900–905

Auch interessant

Kommentare