Nahrungsergänzung

Studie zeigt: Schnellere Regeneration mit Whey Protein

+
Fördert das Protein die Muskelregeneration?

Muskeln brauchen Eiweiß als Baustoff, um wachsen zu können. Daher gehört eine ausreichende Versorgung mit Proteinen zum Krafttraining mit dazu. Wie eine australische Studie nun zeigt, könnte Whey Protein Hydrosylat Mikroverletzungen im Muskeln schneller heilen und so das Muskelwachstum beschleunigen.

Beim Krafttraining entstehen Mikroverletzungen im Muskel, die der Körper reparieren muss. Dies ist ganz natürlich und auch gewollt. Denn beim Reparieren vergrößert der Körper zunächst das Kraftpotential und auch den Umfang des Muskels. Der Muskel passt sich also an die Belastung an. Je intensiver die Belastung, desto mehr Verletzungen treten auf und desto länger dauert der Reparaturvorgang. Besonders bei exzentrischen Kontraktionen, also beim Absenken von Gewichten, entstehen diese Mikrotraumen in den beanspruchten Muskeln.

Die Spannung, die beim Strecken der Muskeln auftritt, entstehen kleine Risse in der Muskulatur. Diese sind schmerzhaft und können sich entzünden. Wir kennen diese Schmerzen als Muskelkater. Der Körper beginnt direkt nach dem Training mit der Reparatur und der Muskel regeneriert sich allmählich. Für die Wiederherstellung braucht der Organismus Protein. Je hochwertiger, desto besser.

Muskeln wachsen in der Pause

Entscheidend ist also, dass der Muskel nicht während des Trainings, sondern in der Phase danach wächst, also in der Erholungsphase. Um schneller regenerieren zu können, benötigt man eine hohe Aminosäurekonzentration im Blut. Wie eine australische Studie nun gezeigt hat, können hochfiltrierte Proteinergänzungen wie Whey Hydrosylat die Muskelheilung nach dem Training beschleunigen und so die Regenerationszeit verkürzen.

Die Wissenschaftler der Universität South Australia in Adelaide untersuchten in einem randomisierten Doppelblind-Test bei 28 bettlägerigen Probanden die Auswirkungen und den Heilungsverlauf von extzentrischen Kontraktionen. Nach dem Training erhielten die Studienteilnehmer ein Sportgetränk, das entweder aromatisiertes Wasser, Wasser mit Whey Isolat oder Wasser mit Whey Hydrosylat war. Bei verschiedenen Krafttest nach der Belastung fanden die Forscher heraus, dass sich die Regeneration der Muskeln durch die Einnahme von Whey Protein Hydrosylat signifikant steigern lässt. Bei den Kontrollgruppen fanden die Forscher dagegen keine Anzeichen für eine schnellere Erholung.

Fazit

Wie die Forscher um Studienleiter Jonathan D. Buckley berichten, werden durch das Hydrosylat-Verfahren Proteine in ihre Einzelteile, also in verschiedene Aminosäuren, aufgespalten. Dadurch können sie vom Körper schneller und einfacher absorbiert und entsprechend verwendet werden. Insofern gehen die Forscher davon aus, auch wenn die Versuchsgruppe sehr klein war, dass sich die Muskelregeneration nach dem Training durch die Einnahme von Whey Hydrosylat signifikant beschleunigen lässt. Das gilt natürlich dann nicht nur für bettlägrige Patienten, sondern auch beim normalen Krafttraining.

Christina Riedel

 

Quelle

www.sciencedirect.com

Auch interessant

Kommentare