Krafttraining

Fitter ohne Lauftraining

+
Ausfallschritt als effektive Fitnessübung.

Laufen bzw. Joggen wird gemeinhin als eine der besten Sportarten wahrgenommen, um die eigene Fitness zu erhöhen. In Bezug auf Zeitaufwand und die gewünschten Effekte gibt es jedoch effektivere Trainingsmethoden, um fit zu werden.

An den Wochenenden, insbesondere in Frühjahr, Sommer und Herbst, sieht man viel Sportler, die durch Parks oder durch den Wald joggen, um etwas für Ihre Fitness und Ihre Figur zu tun. Aber ist laufen wirklich eine effektive Trainingsmethode, um die Fitness zu erhöhen? 

Wissenschaft und Praxis zeigen mittlerweile, dass die Effekte im Vergleich zu anderen Trainingsmethoden eher gering ausfallen, bezogen auf den Zeitaufwand und die Verletzungsgefahr. Die ist kein Plädoyer gegen das Laufen. Laufen ist eine schöne, natürliche und grundlegende Bewegungsform. Vielmehr soll dies eine Hilfestellung sein für alle, die Ihre Fitness steigern möchten. 

Daher der klare Hinweis: Alle, die Spaß am Laufen haben, sollten dies unbedingt weiter tun! Sinnvoll ist es nur, parallel ein funktionelles Ausgleichstraining zur Verletzungsprophylaxe und zur Verbesserung der Laufleistung durchzuführen. 

Die gute Nachricht für alle, die weniger Freude beim Joggen empfindet und vor allem an guten Fitness-, Gesundheits- und Körperformungsergebnissen interessiert sind: Sie können sich effektiver andere Trainingsmethoden, wie zuwenden. 

Sie können sich effektiver anderen Trainingsmethoden wie dem Bodyweight Training oder Kleingeräten wie Kettlebell, Sandbag oder Slingtrainer zuwenden. Dadurch erzielen Sie im Vergleich zum Laufen bei maximal dem gleichen Zeitaufwand bessere Rundumfitnesseffekte. Läufer hingegen profitieren durch ein geringeres Verletzungsrisiko, weniger Beschwerden und besseren Laufleistungen.

Dr. Till Sukopp

 

Lesen Sie auch:

Trainingsplanung: Ideal wäre ...

Ideal wäre ... die 7 Elemente einer Trainingseinheit

Auch interessant

Kommentare