Krafttraining

Die beste Übung für Ihren Rücken: Das Kreuzheben!

+
Kreuzheben richtig ausgeführt ist gut für ihren Rücken

Kreuzheben gehört zu den bedeutsamsten Übungen im Krafttraining, da es einen sehr großen Teil Ihrer Muskulatur komplex trainiert. So trainieren Sie effektiv Ihre Kraft und können zudem auch das „korrekte“ Heben schwerer Lasten optimieren. Ideal also, für einen gesunden Rücken! 

Allerdings ist diese Übungen in den Fitnessstudios nicht sehr weit verbreitet, weil nur wenige Trainer den Wert dieser Übung korrekt einschätzen können.

Heben Sie richtig! 

Neben dem Bankdrücken und der Kniebeuge stellt diese Übung eine Teildisziplin des Kraftdreikampfes dar. Die Übungsausführung besteht in groben Zügen aus dem Aufheben einer Langhantel aus der Hocke. Das korrekte Ausführen ist koordinativ sehr anspruchsvoll und gerade Anfänger benötigen eine intensive Betreuung und gute Anleitung. Das führt dazu, dass in Fitnessstudios diese Übung leider etwas ins Abseits geraten ist, da es oftmals einfacher erscheint die Sportler an Maschinen trainieren zu lassen, da so vermeintlich weniger Fehler bei der Ausführung passieren können.

Kreuzheben für Ihre Gesundheit! 

Oftmals wird das Verletzungsrisiko beim Kreuzheben fälschlicherweise als hoch eingestuft, insbesondere für Sportler, die aus präventiven oder rehabilitativen Gründen trainieren. Dabei gerät diese Übung zu unrecht in Verruf, da ihr gerade aus funktionellen Gesichtspunkten eine wichtige Funktion zukommt. Mit der Übung besteht nämlich die Chance eine rückengerechte Technik zum Heben von Lasten zu vermitteln. Das ist im Sport, im Alltag und in Ihrem Berufsleben von großer Bedeutung.

Muskeln umfassend trainieren 

Ihre Hüfte, Knie- und Sprunggelenk sind am Streckvorgang beteiligt. Wenn Sie die Langhantel aufheben werden zudem insbesondere Ihre Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur trainiert. Aber auch Ihre Rückenstrecker und die Bauch und Schultergürtelmuskulatur werden stark beansprucht.

Dennis Sandig

 

Lesen Sie auch:

Das Kreuzheben - die beste Übung für Ihren Rücken richtig ausführen

Einbeinige Kniebeugen und wie Sie diese Ihrem Krafttraining anpassen

 

Literatur:

Wagner, Mühlenhoff und Sandig (2010). Krafttraining im Radsport. Elsevier: München.

Auch interessant

Kommentare