Functional Movement System – Gray Cook

Wie Sie Ihre Schwächen Schritt für Schritt ausmerzen!

+
Informationen über den Körper sind wichtig.

Funktionelles Kraft- und Konditionstraining erfordert ein Gleichgewicht der verschiedenen Körpersysteme. Dafür sollte man sich die wesentlichen Informationen über die Funktionsweisen des Körpers aneignen. 

Mein Trainingskonzept beinhaltet Tests für jede einzelne Phase des funktionellen Konditionstrainings. Die bei diesen Tests erzielten Ergebnisse geben Aufschluss über Stärken und Schwächen des Sportlers. So kann er Schritt für Schritt daran arbeiten, diese Schwächen auszumerzen. Viele Konzepte und Strategien , die ich Ihnen vorstelle, werden Ihnen bekannt vorkommen. Andere werden Ihnen fremdartig oder gar wie eine Zeitverschwendung erscheinen. Doch ich habe sie bewusst in mein Konzept aufgenommen, weil sie funktionieren und, was genauso wichtig ist, weil sie in einer bestimmten Testbatterie funktionieren. Deshalb überspringen Sie bitte keinen Schritt oder arbeiten einfach an einem anderen Aspekt des Konditionstrainings weiter. Die Artikel und Übungen bauen aufeinander auf. Wenn Sie nicht in der vorgegebenen Reihenfolge vorgehen, sind dauerhaft keine effizienten und effektiven Ergebnisse möglich. Machen Sie sich keine Hoffnung auf eine schnelle Lösung oder Erfolge auf der Überholspur. 

Fitnesstrends werden entwickelt, um was zu verkaufen!

Fitnesstrends und Modewellen werden normalerweise entwickelt, um etwas zu verkaufen. Wir wollen alles immer schneller und besser können, als es menschenmöglich ist. Aber wenn wir natürliche Prozesse zu sehr beschleunigen, wird stets etwas darunter leiden. Funktionelles Kraft- und Konditionstraining erfordert ein bewusstes Gleichgewicht der verschiedenen Körpersysteme. Bei einem guten Training dreht sich alles um die effektive Umsetzung der Ergebnisse aus den vorgeschalteten Testreihen. Dazu muss man stets die spezifischen Anforderungen jeder einzelnen Entwicklungsstufe des Körpers beachten. Trainingsentscheidungen dürfen nicht aus einer Laune heraus getroffen werden. 

Genauso wenig dürfen Übungen nicht wahllos aus dem Programm gestrichen werden, nur weil sie keine sofort spürbaren Erfolge bringen. Viele ausgezeichnete Fitnessprogramme wurden verändert oder abgebrochen, kurz bevor die Ergebnisse sichtbar geworden wären. Ein effizientes und effektives Trainingsprogramm bietet sowohl Struktur als auch Feedback, selbst wenn keine sofortigen Veränderungen sichtbar oder spürbar sind. Zu Anfang nutze ich Autos und Computer als Metaphern, da wir alle von ihnen abhängig sind, auch wenn nur wenige von uns Experten für diese Technologien sein werden. 

Informationen über den Körper sind wichtig!

Auch wenn Sie kein Computergenie oder Auto-Tuner sind, können Sie sich in diesen Bereichen trotzdem wie ein aufgeklärter Verbraucher verhalten. Je besser Sie die Funktionen und Systeme von Autos oder Computern verstehen, umso mehr können Sie Zeit sparen und produktiver arbeiten (das heißt, Sie verhalten sich effizienter und effektiver). Grundlegendes Wissen über Autos und Computer kann also Zeit und Geld sparen und verhindern, dass Sie auf Werbung hereinfallen, die auf Unwissende abzielt. 

Das Gleiche gilt für Sport und Training: Je besser ein Sportler über die Vorgänge im Körper – mit all seinen Grenzen und Möglichkeiten – informiert ist, umso verlässlicher kann er Entscheidungen bezüglich seines Trainings treffen. Viele Sportler verschwenden ihre Zeit, indem sie sich an den unterschiedlichsten Trainingslehren versuchen, um ein passendes Programm für sich zu finden. Ich versuche Ihnen Einblicke in den menschlichen Körper und seine Funktionsweise zu geben, und zwar so, dass interessierte Sportler weder abgeschreckt noch irritiert werden.

Gray Cook

 

Quelle 

Gray Cook: "Der perfekte Athlet - Spitzenleistung durch Functional Training", Riva Verlag 2011

Auch interessant

Kommentare