Intervalltraining

Wissenswertes zu HIT-Trainingsplänen

+
Wenn Sie Hochintensitätstraining einsetzen wollen, sollten Sie ein paar Dinge beachten.

Hochintensitätstraining ist sehr effektiv. Aber welcher Trainingsplan ist für wen der richtige? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Prinzipiell könnten Sie mit jedem Trainingsplan starten, denn die Anzahl der Wiederholungen und die Wahl der Gewichte hängen von Ihrem Fitnessgrad ab.

Einsteiger können die Basisübungen als eigenständiges Programm so lange beibehalten, bis sie einen Fitnessgrad erreicht haben, der es ihnen erlaubt, mit Trainingsplänen für Trainingserfahrene und Fortgeschrittene weiterzumachen. Das ist jedoch auch davon abhängig, wie fit sie zu Beginn des Trainings sind und ob sie die optimale Körperhaltung schon beherrschen. Bevor Sie nun starten, ist es ratsam, dass Sie sich – egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittener – die speziellen Anforderungen zur Ausführung der Übungen und die Hinweise und Tipps dazu beachten. 

Der optimale Trainingsrhythmus 

Lassen Sie uns nun mit dem wöchentlichen Training starten. Versuchen Sie zuerst einmal, sich für Ihre Trainingseinheiten einen regelmäßigen Rhythmus anzugewöhnen, und planen Sie feste Tage in Ihrem Terminkalender ein. Wenn Sie glauben, keine Zeit zu haben, bedenken Sie, dass Sie nur maximal 45 Minuten pro Trainingseinheit benötigen, und das nur zweimal pro Woche. Sollten Sie beruflich bedingt oder durch andere Verpflichtungen wider Erwarten doch keine Zeit an einem der ausgewählten Trainingstage haben, dann legen Sie von vornherein schon einen Ausweichtermin fest, den Sie dann auch beibehalten. Bei sieben Tagen die Woche sollte das kein Problem sein. 

Auch feste Verteilung der Trainingstage möglich

Wenn Sie also lieber feste Tage einplanen möchten, können Sie Ihre Trainingseinheiten beispielsweise auf folgende Wochentage verteilen: 

Montag und Donnerstag, 

Montag und Freitag, 

Dienstag und Freitag, 

Dienstag und Samstag, 

Mittwoch und Samstag, 

Mittwoch und Sonntag. 

Pausen sind wichtig!

Ob feste oder flexible Wochentage – das Wichtigste dabei ist, dass Sie auf alle Fälle zwei Tage Pause zwischen den Trainingseinheiten einlegen, damit die Muskulatur genügend Zeit hat, sich zu regenerieren, und wachsen kann.

Weitere Tipps zum Hochintensitätstraining.

Auch interessant

Kommentare