Lauftraining

Brustwirbelmobilisation im Stand

Besonders beim Laufen stellt die Rückenmuskulatur das Zentrum dar. Ein schwacher Rücken kann zu erheblichen Problemen führen. Besonders Verspannungen der Rücken- und Nackenmuskulatur erzeugen Kopfschmerzen, Schwindel und Bewegungseinschränkungen. Dam sollten Sie durch gezieltes Training vorbeugen.

Die Übung zur Mobilisierung der Brustwirbelsäule im Stand dient der gezielten Vorbeugung von Rücken- und Nackenverspannungen. Diese Übung sollte ein fester Bestandteil in Ihrem Trainingsprogramm sein.

Die Ausführung

Schritt 1: Stellen Sie sich gerade hin und bilden Sie mit Ihren Armen vor Ihrem Körper einen Kreis. Die Fingerspitzen der rechten und linken Hand berühren sich dabei.

Schritt 2: Bewegen Sie nun das Brustbein nach vorne in Richtung Ihrer Hände. Unmittelbar danach bewegen Sie das Brustbein wieder nach hinten. Achten Sie darauf, dass die Bauch- und Gesäßmuskulatur angespannt ist. So können Sie sicherstellen, dass die Bewegung einzig und allein aus dem Brustbereich kommt.

Führen Sie diese Übung insgesamt 10 Mal durch. Eine Wiederholung beinhaltet die Bewegung nach vorne und nach hinten in der Kombination.

Schritt 3: In einem nächsten Schritt führen Sie die Übung seitlich durch. Hierbei wird das Brustbein nach links und rechts gedreht. Die Gesäßmuskulatur ist auch hierbei wieder angespannt und das Becken bewegt sich nicht. Sie haben es bei dieser Variante leichter, wenn Sie die Arme zur Seite, ungefähr auf Schulterhöhe, ausstrecken und die Bewegung nach links und rechts so durchführen, als ob Sie an den Armen in diese Richtung gezogen werden. Auch hier werden wieder 10 Wiederholungen durchgeführt.

Schritt 4: In diesem Schritt wird es etwas schwieriger, denn die beiden vorgestellten Übungen werden miteinander kombiniert. Gehen Sie hierzu wieder in die Ausgangsposition. Der Übungsablauf findet nun im Uhrzeigersinn statt, heißt: Brustbein nach vorne, nach rechts, nach hinten und nach links. Diesen Kreislauf wiederholen Sie insgesamt 5 Mal. Wenn Sie etwas Übung haben, können Sie versuchen die Übung nicht mehr abgehackt, sondern flüssig durchzuführen.

Fazit

Die vorgestellte Übung beugt Rücken- und Nackenverspannungen vor und stabilisiert die Brustwirbelsäule. So können Sie Ihre Fitness steigern und Beschwerdefrei auf der Laufstrecke trainieren gehen. 

Dr. Till Sukopp

Hier können sie die DVD "Fit fürs Laufen" von Dr. Till Sukopp bei Amazon bestellen.

Rubriklistenbild: © mc sport

Auch interessant

Kommentare