Functional Fitness

“Sling Trainer Bibel” (Teil 1) - Vorwort

+
Paul Kliks führt Sie ins Sling Training ein

Nach bereits ersten vereinzelten Artikeln möchte ich Ihnen in den nächsten Wochen das Training mit Sling Trainern näherbringen. Hierzu habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht, wie ich Ihnen das verständlich und vor allem logisch aufgebaut vermitteln kann.

Ich selbst liebe das Functional Training mit Sling Trainern. Warum und weshalb werde ich Ihnen erklären. Ehrlicherweise muss ich aber auch zugeben, dass, wie immer im Leben, es auch eine “Dunkle Seite” beim Sling Training gibt. Diese vermeintlichen Nachteile werde ich Ihnen selbstverständlich nicht vorenthalten.

Bevor es an den Sling Trainer geht, ist es immens wichtig, grundlegende Dinge zu klären. Hierzu gehören Begriffserklärungen, um nicht lange um den heißen Brei reden zu müssen. Begrifflichkeiten wie beispielsweise den Verankerungspunkt, Griffe oder Fußschlaufen werde ich definieren.

Einen sehr wichtigen Teil habe ich dieser Serie bereits vorweggenommen. In einem früheren Artikel habe ich bereits über das Körperbrett gesprochen. Das Körperbrett ist die Basis für sehr viele Übungen beim Training mit einem Sling Trainer.(Das Körperbrett: Eine vorbereitende Übung für das Sling Training)

Nachdem alle allgemeinen Punkte geklärt sind, steigen wir in die ersten Übungen ein. Dabei werde ich die Grundübungen in Übungen im Stehen und Übungen im Liegen unterteilen. Um dem Ganzen noch mehr Struktur zu verleihen, starten wir gemeinsam mit ziehenden Übungen im Stehen. Anschließend folgen drückende Sling Trainer Übungen im "Stand".

Das Training mit einem Sling Trainer besteht nicht nur aus stehenden Übungen. Auch in der liegenden Position kann man sehr viele effektive Übungen durchführen. Dabei sind Ihren Ideen keine Grenzen gesetzt. Denn die Griffe bzw. Schlaufen zum “Festhalten” sind nicht nur für Ihre Hände, sondern auch für Ihre Füße gedacht. Ja, sie haben richtig gehört! Sie werden in Bauch- sowie auch in Rückenlage Ihre Füße in den Sling Trainer hängen und dabei ganz schön auf Trab kommen.

Nachdem ich Sie durch die verschiedenen Grundübungen begleitet habe und Ihnen zahlreiche Modifikationsmöglichkeiten für Ihre Fitness aufgezeigt habe, werde ich Ihnen zum Ende dieser Artikelserie zwei Trainingspläne präsentieren und Sie quasi sich selbst überlassen. In diesen Trainingsplänen wird es nicht nur darum gehen, einfach die Reihenfolge der Übungen zu verändern. Nein, ich werde Ihnen aufzeigen, was für geniale Möglichkeiten es gibt, die garantiert dazu führen, dass es Ihnen mit Ihrem Sling Trainer so bald nicht langweilig wird.

Ich freue mich sehr auf die bald startende Sling Trainer Serie und möchte Sie dazu aufrufen, mir bei Fragen und/oder Feedback sehr gerne einen Kommentar auf dieser Seite zu hinterlassen.

 

Besten Dank

Ihr Paul Kliks

Auch interessant

Kommentare