Basics des Schlingentrainings

Schultertraining mit einem Sling Trainer

+
Eine erste Trockenübung zum Einstieg ins Slingtraining für die Schultern

Es gibt zahlreiche Übungen für die Schultermuskulatur an einem Sling Trainer. In 2 Artikeln möchte ich Ihnen wichtige Aspekte aufzeigen, warum das Training der Schultermuskulatur so effektiv ist und welche Übungen Sie hierfür durchführen können.

Dabei gilt es, einige Punkte bei den Übungsdurchführungen zu beachten, die Sie mit wenigen Trainingseinheiten und etwas Übung sicher anwenden können. ( “Sling Trainer Bibel” (Teil 1) - Vorwort)

  

Training mit instabilem Untergrund - Sensomotorik

Ein funktionelles Training auf instabilem Untergrund stehend ist sehr einfach zu simulieren und umzusetzen. Hierfür gibt es auf dem Fitnessmarkt und in Fitness Studios unzählige Kleingeräte: Matten, Rollen, etc., können genutzt werden, um die Sensomotorik der unteren Extremitäten zu trainieren. Und gar ganz ohne zusätzliches Equipment lässt sich eine Instabilität durch das Stehen auf einem Bein sehr einfach simulieren.

Wollte man auf diese Weise - also stehend auf einem Arm - eine Instabilität für die Schulter herstelln, wäre das für die wenigsten Menschen praktikabel. Nicht zu vergessen wäre hierbei die Belastung des Handgelenks. Dank der seltenen Nutzung dieses wichtigen Gelenkes im Alltag haben damit bereits viele Menschen Beschwerden, sodass sie sich kaum in einer Liegestützposition für mehrere Sekunden halten können.

 Aber keine Sorgen. Mit einem Sling Trainer gehört dieses Problem der Vergangenheit an.

 

Ein muskelgestütztes Gelenk - Die Rotatorenmanschette

Die Tatsache, dass unser Schultergelenk zum großen Teil durch Muskulatur stabilisiert wird, führt dazu, dass das Training der Rotatorenmanschette und umliegender Muskulatur unabdinglich für die Fitness ist.

Die Muskulatur, die bei Einsteigern in das Sling Training anfangs am meisten Probleme - in Form von vorzeitiger Ermüdung - bereitet, ist die Schultermuskulatur. Wenn das auch bei Ihnen der Fall ist, dann machen Sie sich bitte keine Sorgen. Mit regelmäßigen Trainingseinheiten werden Sie sehr rasch Fortschritte spüren können.

 

Ihre erste Trockenübung

Bevor wir beginnen am Gerät zu trainieren, empfehle ich Ihnen die Bewegungsdurchführung zuerst einmal trocken - ohne Sling Trainer – zu üben, damit Sie sich ein besseres Bild von der Übung machen können und sich beim anschließenden Training einfach sicherer fühlen.

Strecken Sie hierzu Ihre Arme nach vorne aus, sodass Ihre Arme parallel zum Boden sind. Ihre Handinnenflächen zeigen zueinander. Nehmen Sie Ihre Hände zusammen, als ob Sie klatschen wollten.

Öffnen Sie Ihre Arme nach hinten bis Ihre Arme eine gerade Linie mit Ihrer Schulterachse bilden (lassen Sie mich diese Position die “Vogelposition” nennen). Wiederholen Sie diese Auf-und-Zu-Bewegung mehrmals.

Diese Bewegung führen Sie Eins-zu-Eins an Ihrem Sling Trainer durch und schon ist der Reverse Fly als neue Übung in Ihrem Repertoire.

 

Ausblick

Ich werde Ihnen in einem nächsten Artikel noch weitere wichtige Tipps zur korrekten Durchführung mit auf den Weg geben. Es gibt auch tolle Modifikationsmöglichkeiten, wie Sie den letzten Tropfen Effizienz aus den Schulterübungen saugen können.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und freue mich auf Ihr erneutes Feedback zum Thema Sling Training.

 

Besten Dank!

Ihr Paul Kliks

Auch interessant

Kommentare