Crossfit

Fitness-Wettkampf: Crossfit Games

+
Die besten des Crossfit messen sich im Wettkampf bei den Crossfit-Games

Egal ob Olympische Spiele, X-Games, Superbowl, Weltmeisterschaft oder Pokalfinale, jeder Sportler fiebert seinem Highlight entgegen, wenn es darum geht, die Besten der Besten zu küren. Nur Fitnessfreaks schauten lange Zeit in die Röhre. Die Crossfit Games schicken sich an, dies zu ändern!

Kennen Sie Rich Froning Jr. oder Annie Thorisdottir? Wahrscheinlich haben Sie wie die meisten Menschen diese Namen noch nie gehört. Dabei dürfen sich die Beiden als die Fittesten der Fitten im Jahr 2011 bezeichnen. Sie gewannen die Crossfit Games im letzten Jahr in Carson, Kalifornien. Die Spiele beruhen auf den Grundsätzen des von Greg Glassman erfunden Crossfit Trainings. Über mehrere Tage verteilt messen sich die Athleten in funktionellen Übungen für Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit.

Als im Jahr 2007 die ersten Crossfit Games stattfanden, war das Medieninteresse noch recht gering. Doch die schier übermenschlichen Leistungen der Sportler überzeugten nicht nur die Zuschauer. Mit dem Sportartikelhersteller Reebok konnte im letzten Jahr ein potenter Partner gefunden und der Bekanntheitsgrad der Spiele weiter gesteigert werden. Mit zunehmender Beliebtheit des Crossfit Trainings ist es wohl auch nur noch eine Frage der Zeit, bis dem Wettkampf auch in Deutschland mehr Aufmerksamkeit entgegen gebracht wird.

Die Crossfit Games sind in 3 Schritte unterteilt. Sie beginnen alljährlich mit der offenen Qualifikationsrunde, welche 2012 am 22. Februar startet. 6 Wochen lang haben alle Athleten die Möglichkeit, die „Workouts of the week“ in ihren Crossfit-Boxen abzulegen oder ihre Leistungen zuhause zu filmen. Männer und Frauen können in verschiedenen Altersklassen antreten und auch Teams bilden eine eigene Kategorie. Alle Ergebnisse werden ausgewertet und online verglichen. Nur die besten 60 Männer, 60 Frauen und 30 Teams werden dann zu den regionalen Wettkämpfen eingeladen.

Insgesamt unterscheiden die Crossfit Games weltweit 17 Regionen, welche je nach Teilnehmerzahl und aktiven Crossfit-Athleten unterschiedlich stark unterteilt werden. Die Spanne reicht dabei von Australien bis Afrika und deckt die gesamte Welt ab. Daher kann man zurecht auch von den Fitness-Weltmeisterschaften sprechen. An 3 Tagen treffen die Kontrahenten bei den regionalen Ausscheidungen das erste Mal aufeinander und kämpfen um die 3 Qualifikationsplätze für die finalen Spiele. Diese finden auch dieses Jahr wieder im Home Depot Center der amerikanischen Stadt Carson im Bundesstaat Kalifornien statt. Am Freitag, den 29. Juli, beginnt das ebenfalls 3 Tage dauernde Kräftemessen zwischen den besten Fitnesssportlern der Welt. Die Übungen werden bis zur letzten Minuten streng geheim gehalten und wechseln Jahr für Jahr. Sich dem Unbekannten zu stellen und es zu meistern gilt als einer der wichtigsten Aspekte der Crossfit Games. Übrigens überträgt der amerikanische Sportsender ESPN die Crossfit Games live und sie können auch online im Stream verfolgt werden.

Um einen Eindruck des Ablaufs zu bekommen, stellen wir Ihnen zum Abschluss das Workout der Männer aus dem letzten Jahr vor. An 3 Tagen gab es insgesamt 10 unterschiedliche Zirkel mit den folgenden Fitness-Übungen zu absolvieren:

 

Tag 1

Zirkel 1 auf Zeit

- 210 Meter Schwimmen im Meer

- 1500 Meter Laufen im Sand

- 50 Klimmzüge mit der Brust zur Stange

- 100 Liegestütz

- 200 Kniebeugen und

- nochmal 1500 Meter Laufen im Sand.

 

Zirkel 2

- L-Sitz halten solange wie möglich

- Medizinballwurf so weit wie möglich

- so weit wie möglich auf den Händen gehen.

 

Zirkel 3 auf Zeit

- 5 x ein Seil mit 15 Fuß Länge (etwa 4,5 Meter) hochklettern

- 5 Wiederholungen mit 145 Pfund (1 Kilo sind etwa 2,2 Pfund) Clean and Jerk (Reißen und Stoßen)

- anschließend 4 x Klettern und 4 x 165 Pfund

- 3 x Klettern und 3 x 185 Pfund

- 2 x Klettern und 2 x 205 Pfund

- 1 x Klettern und 1 x 225 Pfund.

 

Tag 2

Zirkel 4 auf Zeit

- 5 x Muscle-Ups (eine Übung aus dem olympischen Ringturnen, die vereinfacht als Kombination aus Klimmzug und Dipp beschrieben werden kann)

- 245 Pfund Kreuzheben

- 15 GHD Situps (ein Situp aus erhöhter Position mit Hyperextension des Rückens und Berührung des Bodens mit der Hand)

- 50 yards (ca. 45 Meter) Sprint.

Davon 4 Durchgänge.

 

Zirkel 5

- 1 x Klimmzug mit maximalem Zusatzgewicht

- 1 x Reißen mit Maximalgewicht

- 60 Sekunden auf Distanz einen Wasserkrug tragen.

 

Zirkel 6

- 3 Runden auf Zeit mit 7 x 225 Pfund Frontkniebeuge

- 700 Meter Radfahren

- 100 Fuß weit nur mit den Händen eine horizontal hängende Strickleiter entlang klettern (Monkey bar traverse).

 

Tag 3

Zirkel 7 auf Zeit

- 3 Runden 30 x Seilspringen mit doppelter Umdrehung

- im Wechsel mit 135 Pfund Überkopf-Kniebeuge

- 3 Runden 10 x Handstand Hochdrücken

- im Wechsel mit 40 Fuß Schlittenschieben mit 385 Pfund Zusatzgewicht.

 

Zirkel 8

Soviele Wiederholungen wie möglich in 3 Minuten:

- Rudern bis 20 Kalorien verbrannt sind

- 30 x einen 20 Pfund schweren Ball gegen die Wand schmeißen

- 20 x die Zehen zur Stange heben

- 30 x auf eine Box springen

- 20 x Sumo-Kreuzheben mit einem 108 Pfund Kettlebell

- 30 x Burpees

- 20 x Schulterdrücken mit 135 Pfund

- Schlittenziehen.

 

Nach 1 Minute Pause startete

Zirkel 9

Soviele Wiederholungen wie möglich in 6 Minuten, Übungen wie in Zirkel 8.

 

Nach nochmal 2 Minuten Pause endeten die Crossfit Games mit

Zirkel 10

Übungen aus Zirkel 8 bzw. 9 so schnell wie möglich beenden.

 

Wir sind gespannt, was uns dieses Jahr geboten wird. Nachmachen auf eigene Gefahr - dieses Workout hat es in sich!

 

Marcel Kremer

 

Quellenangabe:

1. www.crossfit.com

Auch interessant

Kommentare