Fitness

Bootcamp – wenn die Natur zum Gym wird

+
Das Training in der freien Natur - in der Gruppe und mit viel Spaß!

Hört man das Wort Bootcamp, erinnert es zunächst sogleich an militärischen Drill, Gebrüll und körperliche Qualen. Doch der bundesweit wachsende und immer beliebter werdende Fitnesstrend des Kölner Unternehmens Original Bootcamp setzt vielmehr auf Motivation, Spaß und Teamspirit.

Mit diesem Ansatz sollen Sportler aller Leistungs- und Altersstufen fit gemacht und in Bestform gebracht werden.

Ein Workout im Military Drill? 

Das funktionale Bootcamp-Training wird schon lange vom Militär und von Leistungssportlern im Athletiktraining effektiv genutzt. Doch auch bei Freizeit-Fitness-Sportlern erfreut sich diese intensive Rundum-Fitness hierzulande immer größerer Beliebtheit. Der sogenannte militärische Drill ist in den meisten Bootcamps eher das Anfeuern und Motivieren der Sportler durch einen Personal-Trainer, was durchaus zu Leistung und Erfolgen führt. Ein weiterer Unterschied zu Militär und Leistungssport: Im Bootcamp werden Alltags-Athleten an den Start gerufen, denn auch, wenn das Training an Grenzen geht, ist es so konzipiert, dass wirklich jeder mitmachen kann, egal welche Leistungsstufe. 

Bootcamp: Auf den Punkt gebracht 

Will man es kurz und knapp auf den Punkt bringen, lässt sich das Bootcamp Training in Folgende Definition fassen: Bootcamp Training ist ein hochintensives, nach neuesten trainingswissenschaftlichen Methoden gestaltetes funktionelles Outdoor-Intervall-Zirkeltraining in Kleingruppen, in dessen Fokus Teamarbeit, Spaß und intensive Betreuung durch einen Personal Trainer stehen. 

Die Geschichte von Bootcamps in Deutschland 

Begonnen haben die deutschen Camps im November 2010 mit einer verrückten Idee, als die Personal Trainerin Saskia Barkhoff im Winter im Kölner Stadtwald ein Bikini-Bootcamp startete. Schnell wurde aus diesem fantasievollen Funken ein Feuer, das sich ausbreitete, und die ersten Camps in anderen Städten, in denen Booties an der frischen Luft bei Wind und Wetter dem Schweinehund die Stirn boten, folgten bald. Inzwischen gibt deutschlandweit eine dutzende Anbieter, bei denen man ein Bootcamp buchen kann. 

Die Trainingseinheit im Detail 

Das Original Bootcamp ist ein sich immer wiederholendes 8-wöchiges Training, welches 2-mal wöchentlich an Outdoor-Locations zu festen Zeiten stattfindet. Jede Trainingseinheit dauert 60 Minuten. Nach 8 Wochen können sich die Sportler dann aufs Neue überlegen, ob sie im Bootie-Team bleiben möchten. Die Trainingseinheit selbst beinhaltet ein Warm-up, Movement Preparations, ein hochintensives Zirkeltraining in Partnerarbeit an 7 Stationen mit jeweils 40 - 60 Sekunden Belastung und 15-20 Sekunden Erholung, die dreimal durchlaufen werden und ein abschließendes Cool-down. Dabei ist keine Trainingseinheit gleich und „Spezialstunden“ bringen Abwechslung in die Camps. 

Eigener Körper und kleine Geräte 

Im Fokus eines funktionalen Bootcamps stehen gesamte Bewegungsabläufe, wie sie sich letztlich auch im Alltag wiederfinden. Das ist anders als beispielsweise beim Workout im Fitness-Studio, wo häufig an Maschinen isolierte Muskeln trainiert werden. Im Bootcamp kommen Kleingeräte (Kettlebells, Wilde Seile, Medizinbälle, Springseile, Agility Ladders etc.) zum Einsatz – das Haupt-„Trainingsgerät“ aber ist der eigene Körper. 

Welche Ziele lassen sich erreichen? 

So unterschiedlich wie die Menschen sind, die das Bootcamp besuchen, so unterschiedlich sind auch deren Ziele. Das Reizvolle daran: Fast jedes individuelle Ziel lässt sich durch dieses interessante Konzept erreichen. Abnehmwillige profitieren durch die sinnvolle Kombination aus intensiver Körperarbeit und speziellem Ernährungsfahrplan. Schreibtischtäter finden nach einem langen bewegungsarmen Büroalltag den gesunden Ausgleich an der frischen Luft. Läufer unterschiedlicher Leistungsstufen finden ein begleitendes Ganzkörpertraining, das sie fit macht für einen Wettkampf im Leistungssport, Volkslauf oder für einen Trendlauf wie den Tough Mudder oder Strongman Run. Und ebenso sportartbegleitend leistet das Bootcamp einen guten Beitrag, um individuelle Leistungsziele erreichbar zu machen.

Lesen Sie auch: 

Bootcamp - für jeden etwas dabei!

Auch interessant

Kommentare