Studie

Alter und Balancefähigkeit

+

Eine Studie über die Auswirkung des Alters auf die neuromuskuläre Funktionalität und die Kontrolle der Balance.

Im Rahmen einer Studie sollte untersucht werden, inwiefern die statische und die dynamische Kontrolle der Balancefähigkeit vom Alter abhängen. Mit Hilfe eines eigens für die Untersuchung konstruierten Geräts, das plötzlich auftretende Stürze simulieren kann, sollte dieser Frage auf den Grund gegangen werden.

Vor dem Test wurden die isometrische Maximalkraft des Oberschenkels und der Fußstrecker gemessen. Zusätzlich wurde während der Untersuchung die elektrische Aktivierung des Oberschenkels und des Schollenmuskels in der Wade erhoben.

Es zeigte sich, dass in Balance-Experimenten junge Versuchsteilnehmer hinsichtlich der dynamischen Aktivierung und des Abfangens von Auslenkungen im Vergleich zu älteren erheblich besser waren. Unter statischen Bedingungen zeigten sich keine Unterschiede in der Aktivierungsfähigkeit. Bei plötzlichen Auslenkungen hing die Stabilisierung stark vom Alter ab und reduzierte sich mit steigendem Alter.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Ursache vor allem in der nachlassenden Fähigkeit, Kraft möglichst schnell produzieren zu können, liegt. 

  

Journal of Strength and Conditioning Research, 2010, Bd. 24 (2), S. 358–369

Auch interessant

Kommentare