Mein Trainingstagebuch, KW 21

Es ist fast winterlich

+
Schwimmtraining im Freibad

Trotz Regen und winterlicher Temperaturen trainieren Monika und ihr Team im Freibad. Die nächsten Wettkämpfe rücken näher, die Aufregung steigt.

Montag, 20. Mai - Pfingstmontag Ein totaler Aufräum- und Heimwerker-Tag. So kann man einen Feiertag auch gut nutzen. Nun sind fast alle Schränke, “Rümpel-Kruschpel-Ecken“ und sogar der Keller aufgeräumt!

 

Dienstag, 21. Mai Ganz schön frisch draußen, ich wollte gar nicht ins Training. Als bekennender Schönwetter-Sportler fällt mir das Training im Freibad bei grauem Himmel und knapp 8 Grad Lufttemperatur doch schwer. Ich hatte leider oft Krämpfe und meine Motivation war nicht so wirklich groß. Aber ich bin fast alles durchgeschwommen, aber es war schon eher Quälerei.

 

Mittwoch, 22. Mai Viel zu tun im Büro und abends die Kurse waren prima. Leider hatte ich meine CD’s alle zu Hause vergessen, glücklicherweise war mein Sohn zu Hause und hat sie mir ins Studio gebracht. Sonst hätten wir singen müssen! Mit Musik war alles gut und alle waren zufrieden.

 

Donnerstag 23. Mai Das Wetter ist nicht so gut, es ist kühl und grau und hat fast den ganzen Tag durchgeregnet. Heute kein Training, ich hatte abends einen Termin.

 

Freitag, 24. Mai Wieder ein grauer und kühler Tag, aber immerhin kein Regen mehr. Wir hatten Techniktraining und ich war sehr gespannt, ob ich frieren werde – oder nicht. Glücklicherweise war der Plan so geschickt aufgebaut, dass wir die ganze Zeit beschäftigt waren. Wir sind ein paar ganz schön böse Sachen geschwommen, wie z.B. 16 x 50 Arme (mit Paddles & Pullkick; 25m Technik, 25m gesteigert). Und natürlich viel Beintraining und Tauchen mit Delfin für den Rest der Bahn. Nun ja, die Zeit ging schnell rum und ich habe mich ganz doll auf die heiße Dusche danach gefreut.

 

Samstag, 25. Mai Heute ist Feiern im Clubhaus angesagt, sozusagen 3 Geburtstage, 2 „Babies“ und ich sind zusammen 50 Jahre alt! Also Einkaufen, Kuchen backen und alles vorbereiten. Dann haben wir uns für ein „freies Training“ vor der Kuchenschlacht getroffen. Das war ein echt schönes Training. Wir hatten eine Bahn für uns, es war ja aufgrund der Temperatur nicht viel los im Bad. Das Training war sehr entspannt und effektiv, wir sind eben ein gut eingespieltes Schwimm-Team. Auf der Bahn nebenan war eine Mannschaftskollegin mit Freunden und der Kamera unterwegs, die lustige Gruppe hat auch ein paar Fotos von mir geschossen, eins davon ist hier im Blog. Nach dem Training haben wir im Clubhaus unsere Geburtstage gefeiert. Wie immer hatten wir viel zu viel zu essen und eine Menge Spaß. Ich habe bei dieser Gelegenheit meine Meldungen für die Hessischen und die Deutschen Meisterschaften fertig gemacht. Hoffentlich habe ich die richtigen Strecken gemeldet und gehe dabei nicht jämmerlich unter! Ich habe mich für 200 Schmetterling und 200 Freistil entscheiden, hoffentlich bereue ich das nicht. Nach der Feier sind wir weiter zu uns nach Hause und haben gemeinsam Fußball geschaut. Ein sehr lustiger Abend.

 

Sonntag, 26. Mai Ein total verregneter und grauer Tag. Es hat durchgeregnet und es war sehr windig und trüb. Ich konnte mich nicht überreden, mich sportlich zu betätigen. Also war es am Ende ein echter Faulenzertag!

 

Nächste Woche: Die Hessischen und die Deutschen kommen näher, also ist ordentlich trainieren angesagt!

 

Wochentag Disziplin Inhalt km Zeit / Std.
Montag Pfingstmontag
Dienstag Vereinstraining Schwimmen 2,7 01:20
Mittwoch Kurse Bodystyle, Pilates 02:00
Donnerstag
Freitag Techniktraining Schwimmen 3,4 01:30
Samstag Freies Training Schwimmen 3,5 01:30
Sonntag
Gesamtzeit 06:20
Herausforderung Bald sind die ersten Wettkämpfe…
Gemütszustand gut
Wetter weiter wechselhaft und viel zu kalt
Gewicht mal wieder in Agriff nehmen!
Wochenziel erreicht ja

 

Monika Sturm-Constantin

Auch interessant

Kommentare