Mein Trainingstagebuch, KW 49 – Nach der WM ist vor dem nächsten Wettkampf!

Endlich mal ausschlafen – und Plätzchen backen!

+
Ein wenig Mehl ist wohl daneben gegangen: Monika hat am Wochenende fleißig gebacken!

Nach einer recht hektischen Woche konnte sich Monika mit einem entspannten Wochenende belohnen und die Vorzüge der Off-Season genießen: Plätzchen backen, Winterspaziergang und ein Raclette-Abend.

Montag, 3. Dezember  Mit Vollgas weiter, obwohl ich dachte, es wird ruhiger! Vormittags zügig so viel es ging abgearbeitet. Dann hatte ich 2 geschäftliche Termine: Der erste war sehr spannend und unterhaltsam, hat sich aber in die Länge gezogen. Dann wollte ich noch zum 2. Termin, dem Weihnachtspunsch-Termin! Es hat gestürmt und geschneit und ich hatte meine Mütze im Büro vergessen. Aber ich bin durch den Schneesturm und habe mich dann auf der Feier mit einer leckeren Waffel mit heißen Kirschen und Schokosoße belohnt. Ich bin nicht lange geblieben, ich wollte nicht zu sehr im Schneechaos stecken bleiben. Dann bin ich früh ins Bett, das letzte Wochenende war sehr anstrengend.

 

Dienstag, 4. Dezember  Ein arbeitsreicher Tag im Büro, meine Kollegin ist krank und ich musste „eine Kuh vom Eis holen“. Deshalb habe ich es nicht mehr ins Training geschafft, was aber nicht so schlimm ist, denn ich bin ja „off season“ und muss mir gerade keinen Trainings-Stess machen.

 

Mittwoch, 5. Dezember Wieder ein arbeitsreicher Tag im Büro und das wird noch bis Weihnachten so bleiben. Im Bodstyle Kurs war es sehr lustig, wir konnten sehr intensiv arbeiten. Im Pilates Kurs waren wieder viele Teilnehmer, die meisten „Neuen“ sind wieder gekommen, das hat mich gefreut.

 

Donnerstag, 6. Dezember  Wieder kein entspannter Tag, aber das Training abends war richtig intensiv!

 

Freitag, 7. Dezember  Zum Wochenende nochmal Vollgas, es gab noch so viel zu tun! Nachmittags hat es zu schneien angefangen, Frankfurt war ganz weiß! Auf dem Weg zu meinen Kursen (keine 10 km) habe ich 3 Unfälle gesehen, ich bin aber gut hin- und heimgekommen. Es waren immerhin je 2 Teilnehmer da, die sich nicht vom Wetter haben abschrecken lassen. Spinning „zu dritt“ war sehr nett, die Jungs haben mir einen großen Plätzchenteller mitgebracht, sehr nett! Und die 2 Damen, die zu Bodystyle kamen habe ich quasi mit „Personal Training“ auch glücklich gemacht.

 

Samstag, 8. Dezember Morgens den Pilates Kurs unterrichtet, dann schnell „Dies & Das“ erledigt und schon kam meine Freundin Anja zum Plätzchen backen. Wir haben es diesmal sogar geschafft viel zu schwätzen, da mein Sohn uns immer den Teig vorbereitet hat und wir haben dann gerollt, ausgestochen und „Häufchen gesetzt“. Das war ein gemütlicher und lustiger Nachmittag. Es wurde wie immer am Ende etwas hektisch, da mein Mann und ich noch zur Raclette-Weihnachts-Geburtstags-Schwimmvereins-Feier eingeladen waren. Nachdem ich quasi den ganzen Nachmittag Plätzchenteig und Plätzchen genascht hatte, konnte ich gar nicht so viel Raclette essen!

 

Sonntag 9. Dezember  Nach 3 Wochenenden Wettkampf endlich mal ausschlafen! Das Haus ist nun weihnachtlich geschmückt und es schneit leise vor sich hin. Dann bin ich zu einem kurzen Winter-Schnee-Lauf raus und es war total schön, trotz Wind und Schneeverwehungen durch den Schnee zu stapfen. Nachmittags waren wir zum Adventskaffee mit der Familie verabredet, das war dann noch ein schöner Nachmittag. Abends noch gemütlich vor dem Fernseher und früh ins Bett.

 

Herausforderung nächste Woche: Noch eine Weihnachtsfeier, dann auf Weihnachten vorbereiten…

  

Wochentag Disziplin Inhalt Zeit
Montag Weihnachtsfeier
Dienstag
Mittwoch Kurse BBP, Pilates 02:00
Donnerstag Vereinstraining Schwimmen 00:50
Freitag Kurse Cycling, Bodystyle 02:30
Samstag Kurse Pilates 01:30
Sonntag Schnee-Winterlauf 8 01:00
Gesamtzeit 07:50
Herausforderung off season
Gemütszustand gut
Wetter der Winter ist da
Gewicht leicht erhöht!
Wochenziel erreicht ja

 

Monika Sturm-Constantin

Auch interessant

Kommentare