Zwanziger will schon im Frühjahr 2012 zurücktreten

+
Möchte sein Amt aufgeben: Theo Zwanziger

Köln - Theo Zwanziger will sein Amt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bereits im Frühjahr 2012 aufgeben.

Köln (SID) - Theo Zwanziger will sein Amt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bereits im Frühjahr 2012 aufgeben. "Ich halte einen Termin Ende Februar oder Anfang März durchaus für realistisch", sagte der 66-Jährige im Interview mit der Tageszeitung Die Welt (Montag-Ausgabe). Ursprünglich wollte der Jurist aus Altendiez bis Oktober 2012 im Amt bleiben. Designierter Nachfolger Zwanzigers ist der bisherige DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach (61).

Er habe den Oktober-Termin nur für den Fall genannt, so Zwanziger, dass Niersbach sich nach reiflicher Überlegung erneut nicht zu einer Kandidatur durchringen könne: "Dann hätten wir eine längere Zeit gebraucht, um einen anderen Kandidaten zu bestimmen und den Landesverbänden nahezubringen. Das ist nun nach Niersbachs Zusage aber nicht mehr nötig."

Auch interessant

Kommentare